Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender,Grenzgänge – Jan Weiler "Und ewig schläft das Pubertier"

Inhalt

Veranstaltungskalender

Kabarett/Kleinkunst

Grenzgänge – Jan Weiler "Und ewig schläft das Pubertier"

Die Jury des deutschen Hörbuchpreises über Jan Weilers Bühnenprogramm: „Jederzeit im richtigen Tempo, Rhythmus und Duktus präsentiert der Autor seine Erziehungserkenntnisse und Begegnungen mit dem dritten Geschlecht: dem Pubertier. Weiler sollte ausschließlich von Weiler gelesen werden.“
Im Zentrum der Lesung stehen Einblicke in das wundersame Treiben der beiden familieneigenen Pubertiere Nick und Carla. In ihrem Leben geht es um Liebschaften und Schuldramen, musikalische Vorlieben, faszinierende Ernährungsgewohnheiten und natürlich um den andauernden Kampf der Generationen, in dem der Erzähler zwar praktisch jede Schlacht verliert, aber viel dazulernt. Während Carla den Führerschein macht und mit ihrem Vater über die Preise von WG-Zimmern debattiert, besticht Nick als männliches Pubertier durch faszinierende Einlassungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Er trägt T-Shirts und Frisuren, die uns dringend etwas sagen wollen.
Jan Weiler besuchte die Deutschen Journalistenschule und war Chefredakteur des Süddeutsche Zeitung Magazins. Seit 2005 ist er freier Schriftsteller. Seine Bücher haben bisher eine Gesamtauflage von mehr als drei Millionen Exemplaren erreicht. Er verfasst vor allem Romane, Kolumnen, Hörspiele und Drehbücher und tritt auch als Sprecher auf seinen CDs und als Vorleser auf Tourneen durch ganz Deutschland in Erscheinung. Im März 2014 erschien das Buch „Das Pubertier“ und wurde zu Jan Weilers größtem Erfolg seit seinem Erstling „Maria, ihm schmeckt’s nicht“. „Das Pubertier“ stand über 50 Wochen in der Spiegel-Bestseller-Liste. Es folgten 2016 der zweite Band „Im Reich der Pubertiere“ und 2017 der dritte Band „Und ewig schläft das Pubertier“.
http://www.stadttheater-aschaffenburg.de/janweiler
Wahlabo nicht gültig. Aboumtausch nicht möglich.
Theaterkasse im Stadttheater
Schlossgasse 8
63739 Aschaffenburg
Telefon 06021 / 330 1888
Fax 06021 / 330 1889
theaterkasse@aschaffenburg.de
Öffnungszeiten
September bis Dezember: Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-13:00 Uhr
Januar bis Juli: Mo-Fr 13:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-13:00 Uhr
Geschlossen an Feiertagen
Geschlossen vom 27.12. bis 30.12.2017 und am 12. und 13.02.2018 (Fasching)

 

Veranstaltungsdaten