Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender,"Fräulein Julie" (Sprechtheater) - entfällt

Inhalt

Veranstaltungskalender

Bühne

"Fräulein Julie" (Sprechtheater) - entfällt

EURO-STUDIO Landgraf | Renaissance-Theater Berlin
Inszenierung und Fassung: Torsten Fischer
Ausstattung: Herbert Schäfer, Vasilis Triantafillopoulos

Mit Judith Rosmair und Dominique Horwitz

In August Strindbergs naturalistischem Trauerspiel gibt sich die junge Adelige Fräulein Julie im Rausch der Mittsommernacht dem Diener Jean hin. Dies ist der Beginn eines verzweifelten und hasserfüllten Spiels um Aufstieg und Fall: den Fall der Grafentochter und den Aufstiegswillen des Lakaien …

"Im vorliegenden Drama habe ich nicht versucht, etwas Neues zu schaffen – denn das kann man nicht –, sondern nur die Form entsprechend den Ansprüchen zu erneuern, die meiner Ansicht nach die des Menschen unserer Zeit sind. Zu diesem Zweck habe ich ein Motiv gewählt – oder mich von ihm fesseln lassen (…): das Problem des sozialen Aufstiegs oder Falls, das von bleibendem Interesse war, ist und sein wird. (…) Daß mein Trauerspiel auf viele einen traurigen Eindruck macht, liegt an den Vielen. (…) Man warf kürzlich meinem Trauerspiel „Der Vater“ vor, daß es so traurig sei. Als ob man heitere Trauerspiele forderte! (…) Die Theaterdirektoren schreiben Bestellzettel für Schwänke aus, als ob die Lebensfreude darin bestände, albern zu sein (…). (…) Eben deshalb habe ich einen ungewöhnlichen Fall gewählt (…). (…) Ich habe meine Figuren als moderne Charaktere entworfen, in all ihrer Unsicherheit und Zerrissenheit, zusammengesetzt aus Altem und Neuem, als Figuren einer Übergangszeit. (…)" 
- August Strindberg im Vorwort zu „Fräulein Julie"
Karten:

Theaterkasse im Stadttheater
Schlossgasse 8
63739 Aschaffenburg
Telefon 06021 / 330 1888
Fax 06021 / 330 1889
theaterkasse@aschaffenburg.de

Veranstaltungsdaten