Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender,Deutsche Streicherphilharmonie (abgesagt)

Inhalt

Veranstaltungskalender

Musik

Deutsche Streicherphilharmonie (abgesagt)

Dirigent: Wolfgang Hentrich | Andrea Obiso, Violine
Einführungsvortrag im kleinen Saal um 18:45 Uhr
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Eintritt: Preisgruppe 7 (17-31 EUR)
Ort: Stadthalle am Schloss

Dietrich Zöllner | Poco Insanimus
Ludwig van Beethoven | Lento assai e cantante tranquillo (3. Satz aus dem Streichquartett op. 135)
Joseph Haydn | Violinkonzert C-Dur Hob. VIIa:1
Antonín Dvořák | Serenade für Streicher E-Dur op. 22

1973 als Auswahl-Streichorchester der Musikschulen der DDR gegründet, nach der Wende vom Verband Deutscher Musikschulen übernommen und 2003 in Deutsche Streicherphilharmonie umbenannt – das jüngste deutsche Spitzenorchester ist ein Beispiel gelungener Wiedervereinigung. 30 Jahre nach dem Mauerfall möchte das Ensemble ein deutliches Zeichen für die deutsche Einheit setzen, indem es im Jahr 2020 Konzerte in allen 16 Bundesländern gibt. Aus diesem Anlass wurde sogar ein neues Werk bei dem Dresdner Komponisten Dietrich Zöllner in Auftrag gegeben. Ludwig van Beethovens letzter langsamer Satz ist eigentlich ein Kammermusikstück: das anrührende Lento aus seinem Streichquartett op. 135. Zu dieser ruhig fließenden Variationenfolge notierte der Komponist auf einem Skizzenblatt die Worte „Süßer Ruhegesang oder Friedensgesang“.
„Ich war auf keinem Instrument ein Hexenmeister“, erklärte Joseph Haydn einmal, „aber ich kannte die Kraft und Wirkung aller [...] und konnte auch ein Konzert auf der Violine vortragen.“ Ob er wohl auch mit den Doppelgriffen, hohen Lagen, Dezimsprüngen und Sechzehntelfigurationen seines C-Dur-Konzerts fertig wurde? Serenaden, unterhaltsame Ständchen waren zu Haydns Zeit sehr beliebt, in Antonín Dvořák Epoche aber eigentlich schon historisch. Zur Buntheit und Unbeschwertheit, die man von dem Genre erwartet, passen in seinem Streicherstück op. 22 die fünfsätzige Form, die schmelzenden Melodien und vor allem die überraschenden Stimmungswechsel des Finales.

Theaterkasse im Stadttheater
Schlossgasse 8
63739 Aschaffenburg
Telefon 06021 / 330 1888
Fax 06021 / 330 1889
theaterkasse@aschaffenburg.de
Öffnungszeiten:
September bis Dezember: Di-Fr 10:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-13:00 Uhr
Januar bis Juli: Di-Fr 13:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-13:00 Uhr
 

Veranstaltungsdaten
  • Veranstaltung:
    Deutsche Streicherphilharmonie (abgesagt)
    Kategorie:
    Musik – Musik
    Datum:
    29.03.2020
    Uhrzeit:
    19:30- Uhr
    Karten:
    Theaterkasse, Tel. 06021/330 1888
    Infos:
    www.stadttheater-aschaffenburg.de