Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender,Rezepte für währenddessen und danach

Inhalt

Veranstaltungskalender

Ausstellungen/Museen

Rezepte für währenddessen und danach

Eine Ausstellung im Neuen Kunstverein Aschaffenburg zeigt ein Spektrum unterschiedlichster Arbeiten von Sarah Brodbeck / Katharina Jabs, Nora Denneberg, Jochen Damian Fischer, Jan Löchte, Georg Lutz, Ann-Kathrin Müller, Gaku Nakano, Rudolf Reiber und Pablo Wendel / Performance Electrics. Die Ausstellung junger künstlerischer Positionen mit verschiedensten Medien wurde von Udo Koch und Jan Löchte kuratiert und wird am Samstag eröffnet.
In den Räumen des Neuen Kunstvereins Aschaffenburg ist vom 4. März bis 23. April die Ausstellung „Rezepte für währenddessen und danach“ zu sehen. Anders als der Titel vermuten lässt, werden in der Gruppenausstellung von zehn verschiedenen Künstlern jedoch keine Mahlzeiten oder deren Zubereitung präsentiert, sondern aktuelle Arbeiten. Alle ausstellenden Künstler eint, dass sie Studierende in der Klasse von Udo Koch waren oder sind. Der Frankfurter Bildhauer lehrt seit 2003 an der Stuttgarter Kunstakademie als Professor für Bildhauerei.
Ob der Koch hierbei erfolgreich war und seinen Studenten unterschiedlicher Zeiten jeweils die richtigen Rezepte vermittelt hat, was denn nun Kunst ist und mit welchen Zutaten sie zubereitet wird, muss - wie bei jedem Koch - am Ende der Besucher selbst beantworten. Auf jeden Fall aber ist eine Fülle unterschiedlichster Positionen zu sehen, in denen die hier gezeigte junge Generation der Bildhauer arbeitet. Der Reiz liegt somit auf jeden Fall in der Vielfalt der Ansätze und nicht in der sofortigen Wiedererkennung der Werke des Lehrers.
Dass das Leben und die Tätigkeit als freischaffender Künstler kein Bad im Honig des Ruhms, sondern eine ernsthafte Auseinandersetzung mit gesellschaftlich und persönlich bedeutsamen Fragen darstellt und nicht immer einfach ist, wird dabei bei in allen acht Ausstellungsräumen deutlich. So dokumentieren Sarah Brodbeck und Katharina Jabs filmisch vier gestandene Künstlerkollegen und deren Gedanken über ihr früheres Studium und ihr jetziges Leben. Nora Dennebergs Beitrag basiert auf Fahrgastbewegungen in der Berliner Ringbahn, die sie zu einer Partitur umschreibt und von verschiedenen Chören umsetzen lässt. Jochen Damian Fischer eröffnet den Besuchern durch eine Auswahl von Zeichnungen und Modellen und eine begehbare Skulptur im Innenhof den Zugang zu einer anderen Welt. Jan Löchte zeigt keinen eigenen Werkbeitrag, sondern bearbeitet als Kurator neben Udo Koch das Material Ausstellung. Georg Lutz folgt den Spuren des Attentäters Anis Amri auf seiner Flucht nach Italien und spürt den Veränderungen nach, die durch dessen Tod in einem kleinen Ort nahe Mailand eintreten. Ann-Kathrin Müllers hochwertige und großformatige Schwarzweiß-Fotografien scheinen den Betrachter oft an Bekanntes zu erinnern, entwickeln aus diesem Anklang aber dann doch ihre ganz eigene Melodie von Licht und Motiv. Gaku Nakano entwickelt ein Ritual, das auf formalen Elementen des Boxkampfs beruht, jedoch gleichzeitig der Ausbildungen von Beziehungen dient. Rudolf Reiber denkt an Deutschland und minimiert die Grenzen des einstigen deutschen Reichs auf einen einzigen Raum. Pablo Wendel schließlich steckt seine künstlerische Energie in verschiedene Aktionen im öffentlichen Raum und vermarktet sie inzwischen auch als Stromanbieter mit seiner Firma Performance Electrics gGmbH.
Rezepte für währenddessen und danach
NKV Aschaffenburg, 04.03. - 22.04.2018
Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 3. März um 18 Uhr.
Montag geschlossen, Dienstag 14-19 Uhr, Mittwoch bis Sonntag 11-17 Uhr
Zur Eröffnung werden die Musiker Valentin Penninger und Michael Dwumoh die Partitur „Berlin Ringbahn, 17.06,2014“ von Nora Denneberg neu interpretieren

Eröffnung Sa. 3. März 2018 um 18 Uhr Begrüßung: Oberbürgermeister Klaus Herzog
Einführung: Jan Löchte
Begleitprogramm:
Sonntag 4. März um 11.30 Uhr: Ausstellungsrundgang mit den Künstlern,
anschließend Weißwurstfrühstück
Samstag 10. März KinderLANDing mit Eva Fischer-Khadem, 11–13 Uhr für Kinder von 5–7 Jahren, 14–17 Uhr für Kinder von 8–13 Jahren. Bitte anmelden unter Tel+Fax 06021-299278 oder eva@farbenspiel-ab.de
Führungen jeden Dienstag um 18 Uhr und nach Vereinbarung
Öffnungszeiten: Di 14 - 19 Uhr, Mi - So 11-17 Uhr, Eintritt frei
Die Ausstellung wird unterstützt von: Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, Bezirk Unterfranken - Unterfränkische Kulturstiftung, , Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Infos:
Neuer Kunstverein Aschaffenburg e.V.
Landingstr.16, 63739 Aschaffenburg
Tel+Fax: 06021-299278
e-mail: mailto:nkvaschaffenburg@aol.com
www.nkvaschaffenburg.de

Veranstaltungsdaten
  • Veranstaltung:
    Rezepte für währenddessen und danach
    Kategorie:
    Ausstellungen/Museen – Ausstellungen/Museen
    Uhrzeit:
    11:00-17:00 Uhr
    Sonstiges:
    Eröffnung: 03.03.18 um 18 Uhr
    Infos:
    www.nkvaschaffenburg.de