Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender,Aschaffenburger Bachtage "Elina Albach"

Inhalt

Veranstaltungskalender

Musik

Aschaffenburger Bachtage "Elina Albach"

Ein Programmpunkt im Rahmen der 32. Aschaffenburger Bachtage 2019 unter dem Motto "Bach und Telemann". Elina Albach studierte von 2009 bis 2014 an der Schola Cantorum Basiliensis (Schweiz) bei Prof. Jörg-Andreas Bötticher und schloss ihr Masterstudium mit Auszeichnungen ab. 1990 in Berlin geboren und aufgewachsen, bestimmt seit ihrer frühen Kindheit maßgeblich die Musik ihr Leben, dem Cembalo widmet sie sich seit ihrem fünften Lebensjahr. Zu ihren Lehrern in diesem Fach zählten u.a. Gerhard Kastner, Ton Koopman und Rudolf Lutz. In den vergangenen Jahren war Elina Albach mit CONTINUUM und mit anderen Ensembles auf zahlreichen Festivals wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den internationalen Händelfestspielen Göttingen, den Thüringer Bachwochen, dem Festival Oude Muziek Utrecht, dem Bachfest Leipzig, dem Kunstfest Weimar, der Zeitfenster-Biennale Berlin, dem Holland Festival, dem Sydney Festival uvm. zu Gast, welche sie durch ganz Europa, Südamerika, Japan und Australien führten. Als Korrepetitorin ist sie u.a. beim Leipziger Bach Wettbewerb und Deutschen Musikwettbewerb engagiert. Für die Saison 2017 ist sie mit CONTINUUM für das renommierte europäische EEEmerging Programm Ambronay ausgewählt worden. Die erste CD-Aufnahme des Ensembles in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk erscheint 2018.
2014 war Elina als Stipendiatin bei der Concerto 21 Akademie der Alfred Toepfer Stiftung Hamburg eingeladen. Zahlreiche Konzerte, Wettbewerbe (Gebrüder-Graun Preis, Int. Berliner-Bach-Wettbewerb, Deutscher Musikwettbewerb und die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler) und Aufnahmen (WDR, BR, ARD, DLF, SWR, u.a.) sind Zeugnisse ihres künstlerischen Schaffens.
2016/2017 unterrichtete Elina Cembalo, Generalbass und Kammermusik an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.
www.elinaalbach.de Tickets sind für 20-, € an der Theaterkasse im Stadttheater oder online  (nach Auswahl der jeweiligen Veranstaltung) erhältlich.
Die Veranstaltung findet aber im Küstlerhaus in der Webergasse statt!
Theaterkasse im Stadttheater
Schlossgasse 8
63739 Aschaffenburg
Telefon 06021 / 3301888
Fax 0 60 21 / 330 1889
theaterkasse@aschaffenburg.de
Öffnungszeiten: Di bis Fr 13 – 18 Uhr | Sa 10 – 13 Uhr
Sie können Karten telefonisch oder per E-Mail reservieren. Die Karten müssen danach innerhalb einer Woche an der Theaterkasse abgeholt werden. Hier können Sie bar oder mit EC-Karte bezahlen. Gerne schicken wir Ihnen gegen eine Versandgebühr von 2 EUR die Karten auch zu – hierfür ist eine Vorkasse-Überweisung notwendig. Nach Absprache mit uns können Sie den vereinbarten Betrag auf ein Konto der Stadt Aschaffenburg überweisen. Die Abendkasse öffnet 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Online-Tickets können Sie über die entsprechenden Links buchen, die bei den einzelnen Veranstaltungen unter Programmübersicht hinterlegt sind. Sie können dann in unserem Webshop über die Bestplatzbuchung oder über die Saalplanfunktion Ihre Karten verbindlich kaufen. Ermäßigte Karten können nicht im Webshop gekauft werden – wenden Sie sich hierzu bitte an unsere Theaterkasse. Wir erheben bei Online-Tickets eine Vorverkaufsgebühr in Höhe von 10 %. Falls wir Ihnen die Online-Tickets per Post zusenden sollen, fällt eine zusätzliche Versandgebühr von 2 EUR an. Sie haben aber auch die Möglichkeit, die online gekauften Karten an der Theaterkasse im Stadttheater oder direkt an der Abendkasse vor der Vorstellung abzuholen. Wenn keine Online-Tickets mehr verfügbar sind, gibt es mitunter noch Karten an unserer Theaterkasse. www.aschaffenburger-bachtage.de

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungsdaten