Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender,Aufbruch und Umbruch

Inhalt

Veranstaltungskalender

Ausstellungen/Museen

Aufbruch und Umbruch

Expressionismus  ist ein Sammelbegriff  für eine neuartige, ausdrucksgeladene Kunst, deren Beginn die Gründung der „Brücke“ im Jahr 1905 markiert . Bis zum Ausbruch des 1.Weltkriegs, den die Künstler zunächst als Befreiung verkrusterer  gesellschaftlicher Strukturen begeistert begrüßten, spiegelt dieser expressionistische Stil die künstlerische Aufbruchsstimmung  ihrer Schöpfer. Weltkrieg und furchtbare Fronterfahrung führten dann zu Ernüchterung, ja  Entsetzen. Desillusioniert blieben die Künstler zwar  zunächst noch ihrem expressionistischen Formenvokabular treu, hinterfragten aber das Pathos der Vorkriegsjahre, wurden zunehmend nüchterner, auch  politischer. Ein Teil von ihnen mündete in einen rein sachlichen, kühlen Stil, den man seit etwa 1925  „Neue Sachlichkeit“ nannte. Andere führten den Expressionismus der Aufbruchszeit in eine gemäßigte, „weichere“   Formensprache, für den man den Begriff  „Spätexpressionismus“ prägte.
Jenen Stilwandel möchte die Ausstellung anhand ausgewählter und überwiegend vom Sammler neu erworbener Gemälde, Zeichnungen und graphischer Arbeiten verdeutlichen. Neben Werken Kirchners anderer  berühmter  „Brücke“-Maler  werden Arbeiten des „Blauen Reiters“ zu sehen sein sowie einiger  weniger bekannte Künstler, die exemplarisch für die expressionistische Kunst ihres Schaffenszeitraums stehen.
Führungen:  An ausgewählten Sonntagen um 14.30 Uhr
Experten-Führungen: Dr. Dr. Bernd Wengler Sonntag, 23.4., 7.5. und 11.6.
Öffentliche Führungen: Anne Hundhausen, Sonntag, 16.4., 21.5., 28.5., 2.7., 9.7., 23.7.
Weitere Führungen: Auf Anfrage: info@kirchnerhaus-aschaffenburg.de
Begleitprogramm zur Ausstellung
Expressionismus ist ein Gesamtphänomen, das alle Kultur- und Lebensbe reiche erfasste und bis heute fortwirkt. In einer Veranstaltungsreihe sollen die Facetten dieses „Lebensgefühls“ Expressionismus beleuchtet werden.
Expressionismus in der Architektur
Freitag, 28. April 2017, 14.15 Uhr, Treffpunkt Hauptbahnhof Aschaffenburg
Exkursion mit Michael Pfeifer und Wilfried Kaib zur Katholischen Pfarrkirche St. Petrus und Paulus in Dettingen, Architekt Dominikus Böhm, Ausstattung (Malerei) Reinhold Ewald. Ankunft Aschaffenburg 17.15 Uhr. Fahrtkosten von 2,80 € bis 7,00 €.

 

Veranstaltungsdaten