Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Wirtschaft,Aktuelles,Archiv 2012

Inhalt

Archiv 2012

10.09.2012:

19. Berufswegekompass

Am Samstag, 6. Oktober findet der 19. Berufswegekompass der Wirtschaftsjunioren bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aschaffenburg statt. Von 9 bis 15 Uhr präsentieren gut 100 Unternehmen, Institutionen und Weiterbildungsträger aus der Region rund 140 Ausbildungsberufe und Weiterbildungsangebote in der f.a.n. frankenstolz arena und in der angrenzenden Berufsschule in Aschaffenburg. Eingeladen sind Jugendliche, die in den nächsten Jahren die Schule verlassen. Sie können sich auf dem Berufswegekompass praxisnah über die unterschiedlichsten Berufe informieren. Willkommen sind natürlich auch deren Eltern. Der Eintritt zur Ausbildungsmesse ist frei.

In einem Arbeitsmarkt, der eine fast schon unüberschaubare Masse an Möglichkeiten bietet, fragen sich viele Schüler: Was will ich später einmal werden? Welcher Beruf passt am besten zu mir, und wo kann ich meine Fähigkeiten voll entfalten? „Mit dem Berufswegekompass geben wir den Schülern Antworten auf diese Fragen“, so Vanessa Weber, Sprecherin der Wirtschaftsjunioren. Jugendliche, die sich rechtzeitig vor der Berufswahl über die möglichen Ausbildungsgänge informieren, erleichtern sich die Entscheidung für den richtigen Beruf und brechen eine begonnene Ausbildung nicht so schnell wieder ab. Davon profitieren beide Seiten: der Auszubildende und der Ausbildungsbetrieb.

Von der Altenpflege bis zum Zerspannungsmechaniker reicht die Bandbreite der Ausbildungsberufe, die anschaulich vorgestellt werden. In Einzelgesprächen nehmen sich die Firmenvertreter vor Ort den Fragen der Schüler an und beraten sie in Bezug auf Bewerbungen und geforderten Eignungen. Doch nicht nur Unternehmen präsentieren ihre Karrierechancen. Auch Schulen und Fortbildungszentren werden auf der Messe vertreten sein und den Jugendlichen schulische Möglichkeiten aufzeigen, die sich ihnen nach dem Schulabschluss bieten. Doch damit nicht genug: Parallel werden in Vortragsveranstaltungen nützliche Hinweise zur richtigen Bewerbung oder zum richtigen Verhalten im Vorstellungsgespräch gegeben. Auch an den ersten Schritt bei der Bewerbung haben die Wirtschaftsjunioren gedacht – die Bewerbungsmappe. Beim sogenannten Bewerbungsunterlagencheck erfahren die Jugendlichen, welche Dinge sie beachten müssen und vor allem auch, welche Fehler auf keinen Fall gemacht werden dürfen, damit die Bewerbung beim potenziellen Ausbildungsbetrieb eine Chance hat.

Weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage zum Berufswegekompass unter www.berufswegekompass.net

Die Wirtschaftsjunioren sind ein Zusammenschluss von jungen Unternehmern und angestellten Führungskräften aus dem Bezirk der IHK Aschaffenburg. Durch Vorträge, Diskussionen, Betriebsbesichtigungen und Arbeitsgruppen für konkrete Projekte wollen die Junioren zur Stärkung des unternehmerischen Verantwortungsbewusstseins und zur Förderung des Engagements von Unternehmen in Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik beitragen. Wirtschaftsjunior kann nur werden, wer das 40. Lebensjahr noch nicht über-
schritten hat. Voraussetzung ist die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement. Weitere Informationen gibt die IHK unter der Telefonnummer 06021 880-125.