Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Wirtschaft,Aktuelles,Archiv 2013

Inhalt

Archiv 2013

02.05.2013:

Unternehmensbefragung 2013 – Zusammenstellung der zentralen Ergebnisse

Erstmalig hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Aschaffenburg im Rahmen der Bestandspflege Aschaffenburger Unternehmer durch eine Unternehmensbefragung schriftlich kontaktiert. Im ersten Quartal 2013 wurden rund 750 Unternehmen auf Basis der internen Datenbank angeschrieben. Mit einer guten Rücklaufquote von 35,6% füllten 268 Unternehmen den Fragebogen aus.

Neben Angaben und Einschätzungen zu ihrem Aschaffenburger Standort wurden die Unternehmen gebeten verschiedene Standortfaktoren nach Wichtigkeit und Zufriedenheit zu beurteilen. Zentrale Ergebnisse werden im Folgenden vorgestellt:

Branchenzugehörigkeit und Ansiedlungszeitpunkt

37% der antwortenden Unternehmen ordnen sich der Dienstleistungsbranche zu, knapp 18% dem Handwerk, gefolgt vom Einzelhandel (13%) und der Produktion (12%).

Knapp 90% der antwortenden Unternehmen haben ihren Hauptsitz in der Stadt Aschaffenburg.

Gut ein Viertel der Unternehmen hat sich bereits vor 1961 für den Standort Aschaffenburg entschieden, knapp ein weiteres Viertel hat den Aschaffenburger Standort in den Jahren 1991 bis 2000 bezogen. Nur rund 17% der antwortenden Unternehmen hat sich in den letzten zwölf Jahren in Aschaffenburg angesiedelt oder gegründet.

Ansiedlung aus heutiger Sicht und Standortbewertung nach Schulnoten

Und würden sich die Unternehmen wieder in Aschaffenburg ansiedeln? Ja, über 80%. Nach den Schulnoten gefragt geben 66% der Unternehmen der Stadt Aschaffenburg Einser und Zweier.

Unternehmensgröße

Bezüglich der Unternehmensgröße ist festzustellen, dass über 42% der antwortenden Unternehmen 1-10 Mitarbeiter beschäftigen.

Beurteilung verschiedener Standortfaktoren

Standortfaktoren den Arbeitsmarkt, die Immobiliensituation, die Infrastruktur und die Lagevorteile betreffend sowie weiche Standortfaktoren sollten die Unternehmen hinsichtlich ihrer grundsätzlichen Bedeutung (Wichtigkeit) einschätzen und im Anschluss angeben, wie zufrieden sie mit dem jeweiligen Standortfaktor sind.

In der Standortfaktorenkategorie Arbeitsmarkt wird besonders das Angebot an Facharbeitern von den Unternehmen als sehr wichtig und wichtig eingeschätzt (84%). Erfreulicherweise sind 66% entsprechend sehr zufrieden und zufrieden mit dem Facharbeiterangebot am Wirtschaftsstandort Aschaffenburg.

Den Standortfaktor Grundstückspreise, Gewerbemieten schätzen 67% der antwortenden Unternehmen als sehr wichtig und wichtig ein. Damit hat dieser Faktor in der Standortfaktorenkategorie Immobilien die größte Bedeutung (gefolgt vom Angebot an Gewerbe-/Büroflächen, das 58 % als sehr wichtig und wichtig sehen). 50% sind sehr zufrieden und zufrieden mit dem Standortfaktor Grundstückspreise und Gewerbemieten; die andere Hälfte ist weniger zufrieden (37%) oder gar nicht zufrieden (13%).

Die Standortkategorie Infrastruktur mit den Faktoren Straßenanbindung im Stadtgebiet, Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Autobahnanbindung, Schienen- und Fluganbindung sowie Parkplatzsituation und Breitanbindung wird in Vergleich mit den anderen Kategorien als am wichtigsten bewertet: für 88% ist die Straßenanbindung sehr wichtig und wichtig und sogar 92% erachten die Breitbandanbindung als sehr wichtig und wichtig. Erfreulicherweise sind mit diesen für die Unternehmen wichtigen Standortfaktoren die antwortenden Unternehmen deutlich mehrheitlich sehr zufrieden und zufrieden. Allerdings geben immerhin 40% an, dass sie mit den Parkplätzen für Mitarbeiter/Kunden weniger oder gar nicht zufrieden sind. Die Breitbandanbindung ist für immerhin 33% der antwortenden Unternehmen weniger bis gar nicht zufriedenstellend.

Bezüglich der Lagevorteile ist in erster Linie die Lage zu Absatzmärkten oder wichtigen Kunden für die Unternehmen sehr wichtig und wichtig (77%). Die Nähe zu Unternehmen der eigenen Branche wird allerdings nur von 23% mit sehr wichtig und wichtig bewertet. Jeweils rund 90% der Unternehmen sind mit den Lagevorteilen der Stadt Aschaffenburg sehr zufrieden und zufrieden. Die größte Zufriedenheit herrscht bezüglich der Lage zu Absatzmärkten und wichtigen Kunden, mit der ganze 95% der antwortenden Unternehmen sehr zufrieden und zufrieden sind.

Bezüglich der weichen Standortfaktoren (Aus- und Weiterbildungsangebote, Kinderbetreuungsangebote, medizinische Versorgung, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit- und Kulturangebote, Hotelangebot, Angebot an Tagungsmöglichkeiten, Image der Stadt) wird das Image einer Stadt von 78% als sehr wichtig und wichtig bewertet, gefolgt von der medizinischen Versorgung 70%. Das Angebot an Tagungsmöglichkeiten (61%) und das Hotelangebot (56%) wird mehrheitlich als weniger wichtig und gar nicht wichtig eingestuft. Insgesamt sind die Unternehmen mit allen weichen Standortfaktoren deutlich mehrheitlich sehr zufrieden und zufrieden. Ganze 96% sind mit dem Image der Stadt Aschaffenburg sehr zufrieden und zufrieden. Lediglich bezüglich des Hotelangebots ist die Zufriedenheit zwar ebenfalls mehrheitlich gut (54%), aber immerhin 46% sagen umgekehrt, dass sie weniger oder gar nicht zufrieden sind.

Veränderungen am Standort Aschaffenburg geplant?

In der Befragung wurden die Unternehmen abschließend gefragt, ob in den kommenden Jahren grundlegende betriebliche Veränderungen am Standort Aschaffenburg geplant sind. Der überwiegende Teil (70%) verneint entsprechende Planungen.

Option Kontaktaufnahme

Interesse an einem Kontakt mit der Wirtschaftsförderung haben knapp die Hälfte der antwortenden Unternehmen. Fast 20 % würden sich über eine Kontaktaufnahme freuen; weitere 28% geben an, zu einem späteren Zeitpunkt auf die Wirtschaftsförderung zukommen zu wollen.

Abschließend kann gesagt werden, dass die gute Resonanz auf die Befragung darauf schließen lässt, dass die Unternehmen großes Interesse haben, ihre Vorstellungen und Wünsche äußern zu können. In den kommenden Monaten wird die Wirtschaftsförderung auf die Unternehmen zugehen, die Gesprächsbedarf angemeldet und eine Kontaktaufnahme erbeten haben.