Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Wirtschaft,Breitbandförderung, Markterkundung und Förderung ab 2014

Inhalt

  • Erhalt des Förderbescheids und Schließung des Kooperationsvertrags mit der Telekom Die Stadt Aschaffenburg hat den Förderbescheid für die Breitbandmaßnahme für das Gewerbegebiet Obernau erhalten.
  • Veröffentlichung der Auswahlentscheidung des Netzdienstleisters für den Breitbansausbau im Gewerbegebiet Obernau Nach Eingang der Angebote zweier Netzdienstleister im Rahmen der Ausschreibung für den Breitbandausbau des Gewerbegebiets Bollenwald in Aschaffenburg-Obernau wurde nach Prüfung und Entscheidung des Stadtrats die Telekom Deutschland GmbH als Vertragspartner ausgewählt.
  • Ergebnis des Markterkundungsverfahrens der Stadt Aschaffenburg im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) Im Rahmen des Förderprogramms des Freistaat Bayern zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen veröffentlicht die Stadt Aschaffenburg die Darstellung des Ergebnis des Markterkundungsverfahrens und führt ein zweistufiges Auswahlverfahren zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR) durch.
  • Erneute Markterkundung Aschaffenburg Die Stadt Aschaffenburg führt im Rahmen des aktuell laufenden Förderprogramms zum Aufbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen zum Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen eine erneute Markterkundung aus.
  • Ergebnis des Markterkundungsverfahrens & Beginn des Auswahlverfahrens Im Rahmen des Förderprogramms des Freistaat Bayern zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen veröffentlicht die Stadt Aschaffenburg die Darstellung des Ergebnis des Markterkundungsverfahrens und führt ein Auswahlverfahren zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Ausbau eines NGA-Netzes in Obernau durch.
  • Markterkundungsverfahren für Restgebiet nach Mitteilung über Eigenausbau in Obernau Die Stadt Aschaffenburg hat für den Stadtteil Obernau die aktuelle Versorgung mit Breitbanddiensten im Download und Upload anhand öffentlich zugänglicher Quellen erfasst und ein vorläufiges Ausbaugebiet festgelegt, in denen Bedarf für den Ausbau eines Netzes der nächsten Generation (NGA-Netze) besteht.
  • Schneller Internetzugang für Obernau - Bekanntgabe des Markterkundungsverfahrens Die Stadt Aschaffenburg veröffentlicht nachfolgend gemäß der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern das Ergebnis der in diesem Rahmen durchgeführten Markterkundung.
  • Schneller Internetzugang für Obernau - Veröffentlichung des Ergebnisses der Ist- und Bedarfsermittlung für die Stadt Aschaffenburg und Beginn der Markterkundung Die Unternehmen im Kumulationsgebiet von Obernau haben ihren Bedarf angemeldet. Der Freistaat Bayern fördert mit dem Hochgeschwindigkeitsbreitband-Förderprogramm, den schrittweisen Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream (Geschwindigkeit aus dem Internet zum Teilnehmer) und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Geschwindigkeit vom Teilnehmer ins Internet). Besteht ein Ausbaubedarf, sollen grundsätzlich alle Anschlussinhaber im Erschließungsgebiet mit den oben genannten Bandbreiten versorgt werden, zumindest aber mit einer Übertragungsrate von mindestens 30 Mbit/s im Downstream. Der Bedarf an einer Übertragungsrate von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream derjenigen Unternehmer, die diesen Bedarf glaubhaft gemacht haben, muss stets realisierbar sein. Die Stadt Aschaffenburg hat ein Kumulationsgebiet festgelegt, in denen Bedarf für den Ausbau eines Netzes der nächsten Generation (NGA-Netze) bestehen könnte und die Unternehmen befragt. Bitte entnehmen Sie weiterführende Informationen der nächsten Seite - klicken Sie hierfür auf die Überschrift
  • Schneller Internetzugang für Obernau Die Stadt Aschaffenburg hat ein Kumulationsgebiet festgelegt, in denen Bedarf für den Ausbau eines Netzes der nächsten Generation (NGA-Netze) bestehen könnte. Bei diesem Kumulationsgebiet handelt es sich um den Stadtteil Obernau. Ein Kumulationsgebiet liegt vor, wenn sich in einem räumlich abgrenzbaren Gebiet neben anderen Anschlussinhabern mindestens fünf Unternehmer befinden. Die Unternehmen im Kumulationsgebiet von Obernau sind nun aufgefordert, ihren Bedarf zu melden. Der Freistaat Bayern fördert mit dem Hochgeschwindigkeitsbreitband-Förderprogramm, den schrittweisen Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream (Geschwindigkeit aus dem Internet zum Teilnehmer) und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Geschwindigkeit vom Teilnehmer ins Internet). Die StadtAschaffenburghat ein Kumulationsgebiet festgelegt, in denen Bedarf für den Ausbau eines Netzes der nächsten Generation (NGA-Netze) bestehen könnte. Bei diesem Kumulationsgebiet handelt es sich um den Stadtteil Obernau. Ein Kumulationsgebiet liegt vor, wenn sich in einem räumlich abgrenzbaren Gebiet neben anderen Anschlussinhabern mindestens fünf Unternehmer befinden. Die Unternehmen im Kumulationsgebiet von Obernau sind aufgefordert, ihren Bedarf zu melden. Zu Beginn steht die Feststellung des Bedarfes nach einem Hochgeschwindigkeitsinternet im dargestellten Kumulationsgebiet. Unternehmen, die im Kumulationsgebiet ihren Firmensitz haben, sind nun aufgefordert, ihren Bedarf an Hochgeschwindigkeitsinternet bis zum 24. Februar 2014 zu melden. Hierfür ist ein Formular zum Download vorbereitet. Klicken Sie dafür bitte auf die Überschrift. Informationen zum Breitbandausbau erhalten Sie bei Frau Hölzl, Tel. +49 (0)6021 / 330-1739 Mail: marsha.hoelzl@aschaffenburg.de Vielen Dank für Ihre Mithilfe!