Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

07.02.2020:
 Forsthochschule-FotoGuidoHartmann-um1905-SSAA

Foto: GuidoHartmann um1905 / Stadt- und Stiftsarchiv AsSchaffenburg

Vortrag über die Forsthochschule in Aschaffenburg

Im Begleitprogramm zur Ausstellung „Holz macht Sachen! Holz, Baum, Wald und Du?“ im Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg referiert am Mittwoch, 12 Februar, Dr. Florian Hoffmann vom Institut für Hochschulkunde (Würzburg) über „Die Forstliche Hochschule Aschaffenburg und ihre korporierte Studentenschaft“. Der Vortrag findet um 19.00 Uhr im Schönborner Hof, Haus Storchennest, statt.

Außerdem findet im Schönborner Hof am Mittwoch, 12. Februar um 17.00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung mit dem Kurator und Initiator Adrian Siedentopf statt.

Von 1819 bis 1832 und 1844 bis 1910 befand sich in Aschaffenburg die zentrale Ausbildungsstätte für den höheren Forstdienst des Königreichs Bayern. Obwohl überschaubar an Zahl trug die Studentenschaft der Forstlichen Hochschule in dieser Zeit zur Bereicherung und Belebung des Sozial- und des Wirtschaftslebens in der Stadt bei. Organisiert waren die Studenten überwiegend in den im „Aschaffenburger Senioren-Convent“ zusammengeschlossenen Corps Hubertia, Arminia und Hercynia, denen zwischen 1844 und 1910 rund zwei Drittel der Gesamtstudentenschaft angehörten. Die Verlegung der forstlichen Ausbildung und der Wegzug der Corps nach München im Sommer 1910 wurden von weiten Teilen der Aschaffenburger Bürgerschaft als kultureller und materieller Verlust wahrgenommen. Hochschule und Studenten blieben noch lange Teil kollektiver Erinnerung. Noch heute findet sich manche Spur im Stadtbild.

Der Vortrag widmet sich neben der Entstehung und Entwicklung der Forsthochschule besonders den drei Corps (und anderen studentischen Vereinigungen) und ihren Beziehungen zur Stadtgesellschaft.

Dr. Florian Hoffmann (Stuttgart) studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Historische Hilfswissenschaften und Klassische Archäologie in Heidelberg, Gießen und Münster/Westf. sowie Archivwissenschaften an der FH Potsdam und ist seit 2016 Leiter des Stadtarchivs in Ditzingen, Lkr. Ludwigsburg. Seit 2007 verantwortet er außerdem Überlieferungsbildung und Erschließung der corpsstudentischen Archivbestände im Institut für Hochschulkunde an der Universität Würzburg.