Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

20.02.2020:

Die Zukunft der Vergangenheit in der Gegenwart?

Zum bundesweit 10. Tag der Archive öffnet am Samstag, 7. März, auch das Aschaffenburger Stadt- und Stiftsarchiv in der Wermbachstraße 15. Eingeladen wird zu Archivführungen für Erwachsene unter dem Schlagwort „Die Zukunft der Vergangenheit in der Gegenwart?“.

Mit „Die Maus Mitza im Archiv“ hat auch das neue Theaterstück nach dem gleichnamigen Kinderbuch Premiere. Beide Veranstaltungen finden jeweils um 11 und um 14 Uhr statt. Anmeldungen unter stadtarchiv@aschaffenburg.de sind erforderlich, da die Zahl der TeilnehmerInnen begrenzt ist.

In Kooperation mit weiteren Partnern finden am Tag der Archive auch zwei öffentliche Workshops statt.

Besucherinnen und Besucher können von 10.30 bis 15 Uhr in die Welt des visuellen Denkens eintauchen. Treffpunkt ist im Storchennest. Die Teams von VizThink Rhein-Main und VizThink Franken nehmen mit auf eine Reise in die Welt der visuellen Notizen, des Graphic Recordings und der einfachen Sketchnotes. In einer Reihe von offenen Sessions sind viele Einblicke und Impulse zu erwarten. Mitmachen ist erwünscht.

Informationen und Anmeldungen unter Gude@vizthink.de.

Auch der Verein „Jüdisches Leben in Unterfranken. Biographische Datenbank e.V.“ ist am Tag der Archive präsent und trifft sich mit Vertreterinnen und Vertretern der Wikipedia Unterfranken zu einem Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch. Treffpunkt ist der Lesesaal im 1. OG.

Informationen unter stadtarchiv@aschaffenburg.de.

Tag der Archive

Der Tag der Archive wird als dezentraler Tag der Offenen Tür seit 2001 in regelmäßigen Abständen in Deutschland und der Schweiz begangen. Die Archive als Stätten der Bildung, Kultur und Wissenschaft zielen dabei darauf ab, die Sicherung und Bewahrung des archivalischen Erbes als Kulturgut für die Erforschung der Vergangenheit und für das Verständnis der Gegenwart als gesamtstaatliche Aufgabe und Verpflichtung im öffentlichen Bewusstsein stärker zu verankern. Seit 2009 findet der Tag der Archive stets in der ersten Märzhälfte statt, weil sich der verheerende Einsturz des Kölner Stadtarchivs am 3. März 2009 ereignete. Die überregionale Vorbereitung der Veranstaltung liegt beim Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V.

Mehr Infos unter https://www.tagderarchive.de/.