Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

23.04.2020:
 Mauerbiene

Mauerbiene, Foto: Hans-Jürgen Sessner

Wir tun was für Bienen

Bereits im fünften Jahr findet der bundesweite Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen“ statt. Die Initiative „Deutschland summt!” lädt ein, kleine und große Flächen bienenfreundlich und naturnah zu gestalten. Aufgrund der aktuellen Situation wird die Teilnahme in diesem Jahr auch Einzelpersonen ermöglicht. Bis zum 31. Juli 2020 können Fotos und Berichte eingereicht werden.

Das Aktionsbündnis „Aschaffenburg summt!“ möchte mit einer Versandaktion ein gemeinsames Zeichen der Verbundenheit setzen und möglichst viele Aschaffenburger Bürger/-innen für eine gemeinsame Aktion animieren. Die Idee: Jede/r Einzelne gestaltet eine kleine Fläche insektenfreundlich um. Zusammen ergibt sich ein buntes Band der (Arten-) Vielfalt.

Alle Interessierten AschaffenburgerInnen können sich dafür unter ab-summt@aschaffenburg.de Samentütchen mit heimischem Saatgut für maximal 5 Quadratmeter zuschicken lassen.

Die Samentütchen können auch für die Teilnahme an dem Wettbewerb "Naturnaher Garten und Balkon 2020" des LBV Aschaffenburg-Miltenberg verwendet werden.

Details zum Wettbewerb und den Teilnahmebedingungen gibt es unter www.wir-tun-was-fuer-bienen.de.

 

Hintergrund

Initiatorin des bundesweiten Wettbewerbs ist die Stiftung für Mensch und Umwelt. Die 7-köpfige Jury bewertet Neupflanzungen und Umgestaltungen, wobei sie ein besonderes Augenmerk auf die Verwendung heimischer Pflanzenarten legt. Weitere Punkte vergibt sie für das Anlegen von Strukturen, wie Trockenmauern und Totholzhaufen. Auch die „Strahlkraft“ der Projekte beurteilt sie. Dies können zum Beispiel Pressearbeit, Eröffnungsfeiern, Mitmach-Aktionen und Informationsveranstaltungen sein. Natürlich dieses Mal unter anderen Vorzeichen: kleiner und mit Mundschutz, verbreitet über soziale Medien anstatt gemeinsam vor Ort. Mit Kreativität können in diesen Zeiten die digitalen Medien helfen, Menschen zusammen zu bringen und dennoch weiterhin für sich selbst und für Bienen, Vögel & Co. die so wichtigen Naturräume zu schaffen.

 

Aschaffenburg summt!

„Aschaffenburg summt!“ ist offizieller Partner von „Deutschland summt!“. Unter dem Dach von „Deutschland summt!“, einer Initiative der Stiftung für Mensch und Umwelt, sind inzwischen 32 Städte und Landkreise vernetzt. Sie schafft seit dem Jahr 2010 viel Aufmerksamkeit für Bienen und Stadtnatur. Am Beispiel der Wild- und Honigbienen ist es möglich, den Menschen den Rückgang der biologischen Vielfalt vor Augen zu führen. Die Initiative möchte die Bürgerinnen und Bürger inspirieren, mobilisieren und anregen, selbst aktiv zu werden. Es ist dringend notwendig, heimische Bienenarten wie Hosenbiene, Seidenbiene und Mauerbiene zu schützen. Von den ursprünglich 585 Wildbienenarten sind bereits 39 ausgestorben. Der Pflanzwettbewerb 2019 in Zahlen: Mehr als 250 Gruppen, insgesamt 3.300 Aktive, 18 Gewinner in sieben Kategorien und eine bepflanzte Fläche von 50 Hektar (fast 70 Fußballfelder).

Im vergangenen Jahr hatte das Aktionsbündnis "Aschaffenburg summt!" für die Teilnahme am bundesweiten Pflanzwettbewerb mit den vom Garten- und Friedhofsamt der Stadt Aschaffenburg angelegten Blühstreifen eine lobende Erwähnung erhalten.

Mehr über die Initiative unter: www.deutschland-summt.de

 

Weitere Informationen und kostenfreies druckfähiges Bildmaterial unter https://wir-tun-was-fuer-bienen.de/media.html