Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

30.06.2020:
 Historische Fahnenstange

Am 29. Juni wurden die Fahnenstangen der Öffentlichkeit vorgestellt

Rathaus: Historische Fahnenstangen stehen wieder

Nachdem die Dachsanierung des Rathaus-Hauptgebäudes abgeschlossen ist, zieren vier historische Fahnenstangen wieder die vier Gebäudeecken. Aus Sicherheitsgründen über Jahrzehnte demontiert, komplettieren sie nun wieder das historische Erscheinungsbild des denkmalgeschützten Gebäudes.

Architekt Diez Brandi wollte mit den Fahnenstangen dem Rathaus in der Stadtsilhouette neben den gotischen Türmen der Oberstadt einen filigranen Abschluss geben. Bereits in den Anfängen der Sanierungsdiskussion hatte Stadtheimatpfleger Ernst Holleber immer wieder mit Nachdruck auf die Wiederaufstellung der historischen Fahnenstangen hingewiesen. Auch wenn sie nur kurzzeitig ihren eigentlichen Zweck erfüllten, spiegeln sie auch ohne Beflaggung die ursprüngliche architektonische Intension wider.

Das 1958 fertiggestellte Aschaffenburger Rathaus wurde 1991 unter Denkmalschutz gestellt. Es ist eines der bedeutendsten Verwaltungsbauten der Nachkriegszeit in Bayern. „Das Aschaffenburger Rathaus ist ein Gesamtkunstwerk mit einem erfahrbaren Zusammenspiel vieler Teile zu einem stimmigen Ganzen“ hieß es damals in der Begründung. Um dieses Gesamtkunstwerk zu erhalten, wird bei der Sanierung auf jedes Detail, im Inneren wie im Äußeren, besonderen Wert gelegt. Die nun montierten Fahnenstangen gehören zu diesem Gesamtkunstwerk Rathaus.

Drei Fahnenstangen wurden aufgearbeitet, die vierte nach historischem Vorbild rekonstruiert. Die Stangen, bestehend aus Stahl mit einer Feuerverzinkung, wurden an ihrem angestammten Platz montiert und mit einer vergoldeten Fahnenmastspitze ebenfalls nach historischem Vorbild ergänzt. Sie sind künftig bereits von Weitem als Komplettierung der Stadtsilhouette sichtbar.