Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

14.10.2020:

Befragung der Stadtbau: Mieterinnen und Mieter sind zufrieden

Richtig gute Noten für die Stadtbau Aschaffenburg GmbH gibt’s von ihren Mieterinnen und Mietern. Das zeigt eine Befragung, die die Stadtbau in diesem Jahr durchgeführt hat. Und nicht nur das: Die Werte sind fast durchgängig noch besser als bei der letzten Mieterbefragung von 2015. Schon vor fünf Jahren zeigten sich die Mieter*innen insgesamt sehr zufrieden. Jetzt fühlen sie sich offenbar noch wohler. Damit haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbau Aschaffenburg GmbH ihr wichtigstes Ziel erreicht. Und erhalten einen Extra-Motivationsschub dafür, ihre erfolgreiche Arbeit für ihre Bewohnerinnen und Bewohner mit Engagement, Leidenschaft und Sachverstand fortzusetzen.

 

Zusammenspiel von Stadtbau, Stadt und Stadtwerken

Die Stadtbau Aschaffenburg GmbH und die Bewohner*innen profitieren dabei auch von der allgemeinen städtischen Infrastruktur. Denn deutlich positiv werden etwa der ÖPNV (sehr gut) oder die allgemeine Nahversorgung bewertet. Diese Wohnlagenaspekte können nicht durch die Stadtbau Aschaffenburg GmbH beeinflusst werden, sind jedoch zugleich fürs Thema Wohnen sehr relevant. Dies unterstreicht, wie sehr in einer Stadt unterschiedliche Bereiche gut dastehen und ineinandergreifen müssen, damit echte Zufriedenheit aufkommt und dauerhaft prägend wirkt. Denn letztlich geht es zwangsläufig immer um eine große Teamleistung, von städtischen Einrichtungen, Firmen und der Bevölkerung.

 

Rund 500 Telefoninterviews

Befragt wurden ca. 500 der insgesamt rund 3.200 Mieterinnen und Mieter, ausgewählt durch eine Zufallsstichprobe. Die Befragung erfolgte am Telefon, sie dauerte etwa zehn Minuten und umfasste 33 Fragen zu fünf Themenkomplexen: Wohnsituation, Vermieterservice, Instandhaltung, Wohnungsausstattung und allgemeine Zufriedenheit. Wie beim Schulnotensystem gaben die Mieterinnen und Mieter ihre Einschätzung zu den meisten Positionen ab, dazu gab es Ja-Nein-Fragen und offene Fragen.

 

Insgesamt: absolut gut

Auffallend ist: Alle Benotungsfragen sind mit einem klaren „gut“ bewertet, ihr Notenschnitt liegt zwischen 1,50 und 2,49. Das spricht für eine ebenso überzeugende wie kontinuierlich und konsequente Arbeit der Stadtbau Aschaffenburg GmbH. Nur in der Kategorie „Gesamtleistung der Stadtbau Aschaffenburg GmbH“ wich das Ergebnis minimal ab. Es gab eine 1,85 (statt einer 1,80 vor fünf Jahren). Aber dennoch: eine klare 2+.

 

Freundlichkeit ist Trumpf

Besonders hervorzuheben sind die Noten für die direkte Mitarbeiter-Leistung: Mit 1,64 wurde hier die Freundlichkeit sehr gut bewertet. Und auch sonst liegen die Werte in dem Bereich, der die Mitarbeiterleistung unmittelbar widerspiegelt, zwischen 1,5 und 2,0. Hinzu kommt: Fast durchgehend sind hier kleine Verbesserungen gegenüber der Erhebung von 2015 zu konstatieren. So steht etwa der Aspekt „Problemlösung seitens der Mitarbeiter“ nun mit einer Note von 1,86 noch besser da als 2005 (vor fünf Jahren war es eine 1,98). Auch die Kompetenz der Mitarbeiter (1,70), ihre Erreichbarkeit (1,82), ihre Reaktionszeit (1,86), die Zufriedenheit mit dem Hausmeister (1,82) und die Öffnungszeiten (1,77) wurden wie in den vergangenen Erhebungen gut bewertet.

 

Pro Weiterempfehlung

Wohnen mit der Stadtbau Aschaffenburg GmbH als Vermieter – das ist offenkundig eine gute Sache. Nahezu alle der befragten Mieter*innen würden das weiterempfehlen (97,60 Prozent). Hinzu kommen aber auch noch andere wichtige Positionen, die die Bewohner ebenfalls überzeugen, etwa Mietpreis (1,99) und Nebenkosten (2,12), Erscheinungsbild des Hauses (2,27), Wohnumfeld bzw. -gebiet (2,07), ÖPNV-Anbindung (1,56) und allgemeine Sicherheit im Wohnumfeld (2,13). Bemerkenswert: Überall hier im Komplex gab es Steigerungen gegenüber 2015 (sofern die entsprechende Frage auch schon vor fünf Jahren gestellt wurde, bei einigen Positionen fehlt ein Vergleichswert). Die meisten Steigerungen gab es in den Bereichen Ausstattung der Wohnung (2,25 statt 2,50) und Fahrradstellplätze (2,27 statt 2,56) – was auch je zu einem Schulnotenspung von 3 auf 2 führte.

 

Jürgen Herzing, Oberbürgermeister der Stadt Aschaffenburg und Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtbau Aschaffenburg GmbH:

„Vor 70 Jahren haben die Gründungsväter die Wohnungsbaugesellschaft ins Leben gerufen, um bezahlbaren Wohnraum für die Aschaffenburgerinnen und Aschaffenburger zu errichten. Dieses Unternehmen wurde über sieben Jahrzehnte stetig weiterentwickelt. Und ich bin stolz über den hohen Zufriedenheitsgrad der Menschen über diese lange Zeit hinweg. Das ist ein großer Ansporn, auf diesem Weg weiterzugehen.“

 

André Kazmierski, Geschäftsführer der Stadtbau Aschaffenburg GmbH:

"Ich freue mich sehr, dass unsere Kunden überaus zufrieden mit unseren Leistungen sind.

Das ist Ansporn für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weiterhin unermüdlich für die Kunden im Einsatz zu sein. Zeitgleich ist das Ergebnis der Mieterbefragung auch eine Anerkennung der Leistung der Mitarbeiter. Ich bedanke mich an dieser Stelle ausdrücklich für den täglichen Einsatz der Mitarbeiter.“