Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

24.11.2020:
 vl. Dagmar Walter (Schulverwaltungsamt), Gerhard Pötzl, Herbert Krüger (beide Hochbauamt), Bürgermeisterin Jessica Euler und Christoph Hillebrecht (Schulverwaltungsamt)

vl. Dagmar Walter (Schulverwaltungsamt), Gerald Pötzl, Herbert Krüger (beide Hochbauamt), Bürgermeisterin Jessica Euler und Christoph Hillebrecht (Schulverwaltungsamt) (Foto: Stadt Aschaffenburg)

Digitalisierung an Schulen

In den kommenden zwei Wochen werden rund 1235 Tablets und 450 Laptops an die Aschaffenburger allgemeinbildenden Schulen ausgeliefert. Rund 1000 Geräte davon sind digitale Leihgeräte zur Nutzung bei Distanzunterricht für Kinder und Jugendliche, denen zuhause kein Gerät zur Verfügung steht. Rund 500 weitere Leihgeräte werden in den nächsten Wochen beschafft. Insgesamt wurden damit in den vergangenen 12 Monaten aus dem Förderprogramm „Digitales Klassenzimmer“ und aus dem Förderprogramm „Leihgeräte“ mehr als 2300 IT- Systeme beschafft. Daneben wurden Programme und technische Infrastruktur zur Verfügung gestellt sowie weitere Hardware. Dieser Bereich wird stetig weiterentwickelt.
Das Schulreferat mit dem Schulverwaltungsamt und das Amt für Hochbau- und Gebäudewirtschaft arbeiten eng zusammen, um gemeinsam die Aschaffenburger Schulen gut aufzustellen. „Die Ausrüstung der Schulen muss Hand in Hand mit der technischen Infrastruktur gehen“, so Bürgermeisterin Jessica Euler. „Wir wollen und brauchen digital gut ausgestattete Schulen. Durch lange Lieferzeiten geht es nicht so schnell, wie wir es uns alle wünschen.“
„Ähnlich sieht es bei der Umsetzung der technischen Infrastruktur aus“, so Walter Hartmann, Leiter des Amtes für Hochbau- und Gebäudewirtschaft. „Ein hoher Abstimmungsaufwand mit allen Nutzern, den Fördergebern und lange Lieferzeiten führen leider immer wieder zu einzelnen Verzögerungen.“
Bürgermeisterin Jessica Euler, Amtsleiterin Dagmar Walter und Amtsleiter Walter Hartmann sind sich einig, dass das Schulverwaltungsamt wie auch das Amt für Hochbau- und Gebäudewirtschaft weiterhin gemeinsam praktikable Übergangslösungen ermöglichen, um Lieferengpässe zu überbrücken.
Die Stadt Aschaffenburg will in den nächsten Jahren rund 10 Millionen Euro in Ausstattung und technische Infrastruktur investieren.