Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

14.01.2021:

Stadt verteilt FFP2-Masken an Bedürftige

Rund 30.000 FFP2-Masken verschickt die Stadt Aschaffenburg an bedürftige Einwohnerinnen und Einwohner Aschaffenburgs. SGBII- und SGBXII-Empfänger*innen, Asylantragsteller*innen und Wohngeldbezieher*innen erhalten ab Ende nächster Woche je 5 Masken. Ab Montag, 18. Januar, gilt in Bussen, Bahnen und in Geschäften bayernweit die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Ausgenommen sind Kinder unter 15 Jahre.

Die Masken werden von städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versandfertig gemacht, mit einem Begleitschreiben eingetütet und auf den Postweg gebracht. „Das kann einige Tage dauern“, sagt Oberbürgermeister Jürgen Herzing und bittet dafür um Verständnis. „Denn auch dabei müssen wir die Hygienevorschritten beachten, um die Kolleginnen und Kollegen bestmöglich zu schützen.“ Betroffene sollten sich vorsichtshalber ein oder zwei Masken selbst kaufen.

Da die Masken nicht zum 18. Januar verschickt werden können, werden bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in der ersten Woche keine Bußgelder erhoben.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) weist darauf hin, dass außerhalb medizinischer Bereiche die Masken bis zu fünfmal wieder verwendet werden können. Die Masken sollten nur einen Tag getragen und dann entweder 7 Tage bei Raumluft oder im Backofen bei 80 Grad Celsius getrocknet werden.