Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

01.05.2021:

Mit dem Radl zum Bahnhof: Mehr Fahrradparkplätze am Bahnhof Aschaffenburg Hbf

Wer in Aschaffenburg mit dem Rad zum Bahnhof fährt, kann sich ab sofort über mehr Stellplätze freuen: Die Stadt hat am Hauptbahnhof Aschaffenburg zusammen mit der der Deutschen Bahn (DB) 254 Fahrradstellplätze in modernen Doppelstockanlagen errichtet. Pendler:innen haben nun die Möglichkeit mit dem Fahrrad zum Bahnhof zu radeln und ihr Fahrrad dort komfortabel und einfach zu parken. Die Stellplätze sind aus der Bike+Ride (B+R)-Offensive entstanden, bei der die DB zusammen mit den Kommunen mehr Platz für Fahrräder an Bahnhöfen schafft.

„Wer Bahn und Fahrrad kombiniert, ist besonders umweltfreundlich unterwegs“, sagt Elmar Hirsch, zuständiger Bahnhofsmanager für den Bahnhof Aschaffenburg Hbf. „Daher unterstützen wir das klimaschonende Zusammenspiel der beiden Verkehrsmittel, wo es nur geht. In Aschaffenburg können Radfahrende ihr Fahrrad nun sicher und komfortabel direkt am Bahnhof abstellen.“

Die Stadt Aschaffenburg freut sich, dass der Ausbau nun erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Damit sind die Grundlagen geschaffen, dass am Hauptbahnhof komfortable, sichere und überdachte Fahrrad-Stellplätze in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen. Die Doppelstockparker und vor allem die neue Überdachung stellen nun dauerhaft ein attraktives Angebot für die nachhaltige und umweltfreundliche Mobilitätskette „Bike+Ride“ als schnelle und leistungsstarke Pendler-Alternative zum Auto dar. Dies entlastet auch den innerstädtischen Verkehr. Der Hauptbahnhof ist Aschaffenburgs direkte Verbindung in die Rhein-Main-Region und die Städte Frankfurt und Hanau sowie Darmstadt und Wiesbaden. Durch die Corona-Pandemie ist die Auslastung aktuell zwar geringer, aber mittelfristig wird ein deutlicher Anstieg der Nutzerzahlen wieder erwartet.

Bei der B+R-Offensive wollen Bundesumweltministerium (BMU) und DB in kurzer Zeit möglichst viele Fahrradabstellanlagen an Bahnhöfen errichten. Das BMU unterstützt die Kommunen durch Förderung der B+R-Offensive. Kommunen können sich auf der Website www.deutschebahn.com/bikeandride schnell und unkompliziert für das Programm anmelden. Die DB hilft, geeignete Standorte an den Bahnhöfen zu finden und stellt eigene Flächen mietfrei zur Verfügung. Zusätzlich unterstützt die DB bei Planung und Montage der Anlagen.

Deutschlandweit ist die Nachfrage der Städte und Kommunen nach dem B+R-Programm groß. Zurzeit bearbeitet die DB gemeinsam mit Kommunen bundesweit rund 400 Projekte. Über 40 Anlagen wurden bereits eröffnet, die größte in Freising mit 800 Stellplätzen. Viele weitere Anlagen folgen noch in diesem Jahr. Insgesamt sollen bis zu 100.000 neue Fahrradstellplätze an Bahnhöfen entstehen.