Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

19.07.2021:
 Plakat Bewegung im Park

Bewegung im Park

Auch dieses Jahr veranstaltet das kommunale Gesundheitsmanagement der Stadt Aschaffenburg vom 22. Juli bis 18. September die Aktion „Bewegung im Park“.  Nach der großen Nachfrage im letzten Jahr werden die Kurse dieses Jahr an zwei Standorten und an zwei Tagen in der Woche stattfinden. In Damm auf der großen Wiese Ecke Dyroffstraße / Dahlemstraße finden immer donnerstags zwischen 17:30 Uhr und 20:15 Uhr drei Kurse statt sowie samstags zwischen 9:00 und 11:45 Uhr im Park Schöntal auf der großen Wiese rechts neben der Freiluftbühne beim Baum für Menschenrechte vom Jugendparlament.

Neben Yoga und Pilates, Funktional Training und Breakletics gibt es dieses Mal unter anderem auch einen Kurs zu Ballgewöhnung und Gedächtnistraining.

Jeder und jede, egal welchen Alters, kann ohne Anmeldung daran teilnehmen – allerdings nur mit ausgefülltem Kontaktdatenformular - und enfach kommen und mitmachen unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln. Die Veranstalter behalten sich vor, die Teilnehmerzahl zu beschränken oder die Kurse ersatzlos zu streichen, sollten sich die Auflagen ändern. Weitere Informationen zu den stattfindenden Kursen, den Standorten, den Corona-Hygieneregeln, kurzfristigen Änderungen sowie das Kontaktdatenformular zum Download und Ausfüllen können der Homepage www.aschaffenburg.de/bewegungimpark2021 entnommen werden. 

 

Hintergrund:

Sport ist wichtig für die körperliche und geistige Gesundheit. Die Corona-Pandemie hat allen viel abverlangt. J etzt gilt es, die Akkus wieder aufzuladen und trotz aller Einschränkungen den Sommer in Aschaffenburg zu genießen. Gerne möchte die Stadt Aschaffenburg das kostenfreie Bewegungsangebot „Bewegung im Park“ für die Bürgerinnen und Bürger wieder möglich machen. Gerade an der frischen Luft gibt es viele sportliche Möglichkeiten, um der Gesundheit etwas Gutes zu tun. 

Schwerpunkt der kommunalen Gesundheitsarbeit ist die Prävention und Gesundheitsförderung. Mit derartigen Angeboten will die Stadt als Mitglied im Gesunde-Städte-Netzwerk die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger unterstützen. Das Gesundheitsmanagement der Stadt koordiniert und plant die Gesundheitsarbeit. 

Die Aktion steht damit nicht in Konkurrenz zu Vereinsangeboten oder anderen kommerziellen Anbietern. Ganz im Gegenteil: Mit dem kostenlosen Angebot der Stadt sollen Hemmungen abgebaut und Motivation zu sportlichen Aktivitäten im Alltag aufgebaut werden – vor allem nach der Corona-Pandemie. Wenn erst einmal die Begeisterung für den Sport geweckt ist, suchen sich Interessierte oft selbstständig weitere Angebote, die zu ihnen passen.