Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

18.08.2021:
 Neue Fahrradzählstelle in der Deutschen Straße

Jörn Büttner, Manfred Röllinghoff und Oberbürgermeister Jürgen Herzing nehmen die Fahrradzählstelle in Betrieb. Foto: Michael Schmerbauch

Zweite Fahrradzählstelle in der Deutschen Straße

In der Deutschen Straße ist die zweite Zählstelle für den Radverkehr in Betrieb genommen worden. Oberbürgermeister Jürgen Herzing, der Radverkehrsbeauftragte Jörn Büttner sowie Manfred Röllinghoff als Vorsitzender des ADFC Aschaffenburg-Miltenberg enthüllten heute die Stele nahe der Grünbrücke über die Ringstraße.

Der Radverkehr spielt in Aschaffenburg eine immer wichtigere Rolle und wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Seit 2018 hat die Stadt die Möglichkeit, die Entwicklung des Radverkehrs in der Innenstadt zu beobachten, wo Radfahrerinnen und Radfahrer über eine Dauerzählstelle in der Alexandrastraße gezählt werden.

Die Deutsche Straße ist eine Fahrradstraße und Radhauptverbindung 1. Ordnung nach dem Radverkehrskonzept. Auf einer Fahrradstraße haben Fahhradfahrer Vorfahrt, insbesondere Kraftfahrzeuge sind untergeordnet. Das Radfahren ist in Fahrradstraßen auch nebeneinander möglich. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist auf 30 km/h begrenzt.

Die Stele vor der Bushaltestelle Fasaneriestraße zeigt täglich die erfassten Radfahrerinnen und Radfahrer auf einem Display an. Die Jahreswerte werden auf einer Skala dargestellt und auf der Homepage der Stadt veröffentlicht. Die Zählstelle erfasst die Fahrräder durch in die Fahrbahn eingelassene Induktionsschleifen über das Metall in den Laufrädern. Die dabei erzeugten elektromagnetischen Signale werden von einem Algorithmus ausgewertet, der anhand von verschiedenen Unterscheidungsmerkmalen entscheidet, ob soeben ein Fahrrad vorbeigefahren ist oder ein anderes Verkehrsmittel.

Die gewonnenen Zähldaten helfen dabei, die Entwicklung des Radverkehrs an dieser Hauptverbindung und in der gesamten Stadt abzuschätzen und haben Einfluss auf die zukünftige Verkehrsplanung. Die Zähldaten sind öffentlich einsehbar. Auf der städtischen Homepage ist der entsprechende Link zu den Zähldaten unter der Rubrik „Radverkehr“ eingestellt.