Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

22.11.2021:
 Hermann Nitsch, Schüttbild mit Malhemd

Hermann Nitsch, Schüttbild mit Malhemd, 2010, Öl mit Blut auf Jute, 200 x 300 cm, Sammlung Jaegers, © Hermann Nitsch, VG Bild-Kunst, Bonn 2021(Foto: Nitsch Foundation, Wien)

Wikipedianische KulTour: Aschaffenburg 2021

Unter dem Motto „Wiki Loves Aschaffenburg“ laden das Stadt- und Stiftsarchiv, die Museen der Stadt Aschaffenburg sowie das Amt für IT und Digitalstrategie der Stadt für Montag, 29. November, um 18 Uhr, deutschlandweit Wikipedia-Autorinnen und -Autoren zu einem „virtuellen Besuch“ ein.

Seit 1990 ist die Kunsthalle Jesuitenkirche das Ausstellungshaus der Stadt Aschaffenburg mit Schwerpunkten in der Klassischen Moderne und gefestigten Positionen der Gegenwartskunst. Im Rahmen der „Wikipedianischen KulTour“ stellt Dr. Thomas Schauerte, Direktor der Museen der Stadt Aschaffenburg, die Geschichte und den eigenwilligen Stil des profanierten Sakralbaus vor. Anschließend gibt Dr. Christiane Ladleif, Leiterin der Kunsthalle Jesuitenkirche, eine Einführung in die aktuelle Ausstellung „Hermann Nitsch. Mythos Passion. Mit Werken aus der Sammlung Jaegers“.

Darüber hinaus führt der „virtuelle Besuch“ alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das Aschaffenburger Stadt- und Stiftsarchiv. Dr. Joachim Kemper, Leiter des Stadt- und Stiftsarchivs, und seine Kolleginnen und Kollegen werden „das Gedächtnis der Stadt“ präsentieren. Dabei stehen die digital-analogen Aktivitäten des Stadt- und Stiftsarchivs im Fokus, insbesondere digitale Erweiterungen und Partizipationsmöglichkeiten wie das Digitale Stadtlabor und der Digitalladen. Mit dem Digitalladen am Rossmarkt 11 eng verbunden ist das Amt für IT und Digitalstrategie, das durch die Smart-City-Beauftragte der Stadt, Sonja Röhm, bei der KulTour vertreten ist. Bürgermeister Eric Leiderer, zugleich Digitalreferent der Stadt, wird in das Meeting einführen.

Im Anschluss an die Vorträge stehen alle Referentinnen und Referenten für Fragen zur Verfügung, und es gibt die Möglichkeit zu einem Austausch hinsichtlich potentieller Kooperationen, wie Eric Leiderer betont: „Die Wikimedia Deutschland e.V. steht mit ihren Vorhaben und Projekten für digitale Teilhabe und Offenheit. Die Öffnung von Kultureinrichtungen hin zu einer digitalen Öffnung und Erweiterung hat auch in Aschaffenburg einen hohen Stellenwert und wird durch das Amt für IT und Digitalstrategie aktiv unterstützt. Wir freuen uns daher sehr, dass die Ehrenamtlichen der Wikipedia/Wikimedia bei uns in Aschaffenburg Station machen.“

Aktuell gibt es noch freie Plätze für Autorinnen und Autoren. Die Anmeldung ist bis zum 26. November, 18 Uhr, über folgenden Link möglich: https://bit.ly/3qLC7A7.

Wikipedianische KulTour“

Die „Wikipedianischen KulTouren“ sind Veranstaltungen der Wikimedia Deutschland e.V. für Wikipedia-Autorinnen und -Autoren, um unter fachkundiger Führung eine Kultureinrichtung zu besuchen oder an einer Exkursion teilzunehmen. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage finden die „Wikipedianische KulTouren“ in virtueller Form statt.