Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Ausbildung und Studium, Fachkraft für Veranstaltungstechnik,

Inhalt

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Für den Ausbildungsstart 01.09.2025 im Kulturamt kannst Du Dich hier bis zum 18.08.2024 bewerben!

 

Tätigkeiten

Als Fachkraft für Veranstaltungstechnik gehört es zu Deinen Aufgaben Veranstaltungen zu planen, kalkulieren und durchzuführen. Dazu müssen Veranstaltungsstätten hinsichtlich ihrer Sicherheit und Erreichbarkeit begutachtet werden. Deine Aufgabe bei Veranstaltungen ist es, bühnen- und szenentechnische Aufbauten aufzustellen sowie Beleuchtungs-, Projektions- und Beschallungsanlagen einzurichten. Das Organisieren, Bereitstellen und Prüfen der Energieversorgung ist ebenso Teil der Ausbildung, wie auch das Aufnehmen von Bild und Ton.

 

Die Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik wird sowohl im Kulturamt der Stadtverwaltung, als auch in den Kongress und Touristikbetrieben in der Stadthalle angeboten.

 

 

Voraussetzungen und Bewerbung

  • Gute Englischkenntnisse
  • Körperliche Fitness
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeiten und Teamarbeit

 

Die Ausbildung wird sowohl im Kulturamt als auch in den Kongress- und Touristikbetrieben alle zwei Jahre angeboten. Nächster Ausbildungsstart im Kulturamt ist zum 01.09.2025. In den Kongress- und Touristikbetrieben wird die Ausbildung voraussichtlich erst zum 01.09.2026 wieder durchgeführt.

 

Besonderheiten

  • Vergütung nach dem TVAöD (Werte gültig ab 01.02.2024):

    1. Ausbildungsjahr: 1.218,26 €

    2. Ausbildungsjahr: 1.268,20 €

    3. Ausbildungsjahr: 1.314,02 €

  • Sicherer Job mit Aussicht auf Übernahme (i. d. R. mindestens ein Jahr)

 

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung startet immer am 01. September und dauert insgesamt drei Jahre. Während der Praktikumsabschnitte bist du entweder im Kulturamt oder in den Kongress- und Touristikbetrieben eingesetzt.

Das Kulturamt organisiert ca. 150 Veranstaltungen jährlich. Dazu zählen sowohl exklusive Events als auch Großveranstaltungen. Während Deiner Ausbildung bist Du hauptsächlich im Stadttheater Aschaffenburg anzutreffen.

Die Kongress- und Touristikbetriebe sind für die Tourismusförderung, die Verwaltung und den Betrieb der Stadthalle sowie die Organisation vieler städtischer Veranstaltungen zuständig. Darunter fällt auch die Planung des Aschaffenburger Volksfestes, des Stadtfestes, des Weihnachtsmarktes und der Wochenmärkte. Der Berufsschulunterricht findet als Blockunterricht in München statt. In den Kongress- und Touristikbetrieben werden pro Har ca. 550 Veranstaltungen durchgeführt.

Kontakt


Stadt Aschaffenburg

Kulturamt

Dalbergstr. 9

63739 Aschaffenburg

 

Telefon:              06021 330 1650

E-Mail:                kulturamt@aschaffenburg.de

 


Stadt Aschaffenburg

Kongress- und Touristikbetriebe

Schlossplatz 1

63739 Aschaffenburg

 

Telefon:              06021 395 781

E-Mail:                contact@info-aschaffenburg.de