Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Ausbildung und Studium, Straßenwärter/in,

Inhalt

Straßenwärter/in

Für den Ausbildungsstart 01.09.2025 kannst Du Dich hier bis zum 18.08.2024 bewerben!

 

Tätigkeiten

In deiner Ausbildung zum/zur Straßenwärter/in erlernst Du alle grundsätzlichen Fähigkeiten und Kenntnisse, die für eine spätere Unterhaltung von Straßen und Wege im Stadtgebiet. Diese Grundlagen sind sehr umfangreich u.a. Neubau oder Instandsetzung von Verkehrswegen, Baumpflege, bedienen von Baumaschinen, Fahren von Lastkraftwagen, Geräteträgern oder Spezialmaschinen, Pflasterarbeiten, Winterdienst, usw.

 

Wie Du siehst, ist Straßenwärter/in ein sehr abwechslungsreicher Beruf. Der Umgang mit modernen Baumaschinen und die Verarbeitung unterschiedlichster Materialien werden ausführlich erlernt. Die praktische Seite des Berufs wird dir bei uns im Bauhof, auf der Baustelle und während der überbetrieblichen Ausbildung vermittelt. Das theoretischen Wissen erlernst du in der Berufsschule. Nach der dreijährigen Ausbildungszeit, Erwerb des PKW und LKW Führerscheins und bestandener Abschlussprüfung darfst du dich Straßenwärter nennen.

 

Als Alternative bieten wir auch die Ausbildung zum/zur Straßenbauer/in oder Tiefbaufacharbeiter/in an: In der zweijährigen Ausbildung zum/zur Tiefbaufacharbeiter/in erlernst du alle Grundlagen zum Thema Tiefbau. Schwerpunkt sind hierbei die Bereiche „Kanal- und Rohrleitungsbau“ sowie der „Straßenbau“. Bei der dreijährigen Ausbildung zum/zur Straßenbauer/in, werden die Themen Straßen- und Asphaltbau deutlich vertieft. Bei diesen beiden Ausbildungen gehört der LKW Führerschein nicht zur Prüfungsvoraussetzung. Eine Alternative für diejenigen, die keinen Führerschein machen wollen oder dürfen.

 

Voraussetzungen und Bewerbung

  • handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit

 

Besonderheiten

  • Während Deiner Ausbildung erhältst Du die Möglichkeit deinen Führerschein in der Klassen B (PKW), C und CE (Lkw mit Anhänger) zu erwerben. Die Kosten trägt die Stadt Aschaffenburg
  • kostenloser Schnittschutzkurs
  • Vergütung nach dem TVAöD (Werte gültig ab 01.02.2024):

    1. Ausbildungsjahr: 1.218,26 €

    2. Ausbildungsjahr: 1.268,20 €

    3. Ausbildungsjahr: 1.314,02 €

  • Sicherer Job mit Aussicht auf Übernahme (i. d. R. mindestens ein Jahr)

 

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung startet immer am 01. September und dauert insgesamt drei Jahre. Während der Praktikumsabschnitte bist du im Bauhof des Tiefbauamtes der Stadt Aschaffenburg eingesetzt. Die fachtheoretischen Abschnitte erfolgen als Blockunterricht in Würzburg, die überbetriebliche Ausbildung findet in Gerolzhofen statt.

 

Weitere Informationen findest Du hier.

 

Wenn Du beruflich gerne etwas mit Deinen Händen entstehen lassen möchtest, am Ende eines Arbeitstages ein fertiges Projekt sehen willst und große Maschinen genau Dein Ding sind, sind die Berufe Straßenwärter/Tiefbaufacharbeiter/Straßenbauer genau das Richtige für Dich!

 

Wir freuen uns auf Dich im Bauhof!

Kontakt


Stadt Aschaffenburg

Tiefbauamt, Bauhof

Mörswiesenstr. 55

63741 Aschaffenburg

 

Telefon:              06021 330 6640 bzw. 330 6647

E-Mail:                bauhof@aschaffenburg.de