Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg,Bürgerservice, Getrennte Abwassergebühr

Inhalt

Getrennte Abwassergebühr

 Informationsflyer Abwassergebühr

Heutige Abwassergebühr

Die Stadt Aschaffenburg unterhält ein Kanalnetz, in welchem das anfallende Schmutz- und Niederschlagswasser abgeleitet und anschließend im Klärwerk Aschaffenburg gereinigt wird. In der Abwassergebühr sind sowohl die Kosten für die Entsorgung von Schmutzwasser als auch von Niederschlagswasser enthalten.

Die heutige Abwassergebühr richtet sich ausschließlich nach dem Frischwasserverbrauch. Die Menge des Niederschlagswassers, das in die Kanalisation eingeleitet wird, hat auf die individuelle Gebührenhöhe keinen Einfluss.

Zukünftige Abwassergebühr

Die Einführung der getrennten Abwassergebühr ist aufgrund zwingender rechtlicher Vorgaben notwendig.
Ziel der Neuregelung ist eine verursachergerechtere Verteilung der Abwasserentsorgungskosten. Es ist also keine zusätzliche Gebühr, sondern die bestehenden Abwasserkosten werden auf die Schmutz- und Niederschlagswasserbeseitigung verteilt. Das wird bei einigen Nutzern zu Abweichungen in der Gebührenhöhe führen. Die Höhe der Gebühren entspricht zukünftig der tatsächlich in Anspruch genommenen Leistung der Abwasserbeseitigung.

Abwasser = Schmutzwasser + Niederschlagswasser

Die Schmutzwassergebühr berechnet sich, wie bisher, nach dem Frischwasserverbrauch in /m³. Die Kosten der Niederschlagswasserbeseitigung sind in dieser Gebühr nicht mehr enthalten. Die Niederschlagswassergebühr berechnet sich zukünftig nach den befestigten und überbauten Flächen eines Grundstücks, die an das Kanalnetz angeschlossen sind.

Aufgrund der zahlreichen Anfragen zu Beratungsterminen verlängert die Stadt Aschaffenburg das Informationsangebot zur getrennten Abwassergebühr im Foyer des Sitzungssaalgebäudes, Dalbergstraße 15. Beratungstermine sind nach telefonischer Anmeldung unter 06021 330 – 1600 noch vom 14. bis 18. Oktober, von 10 bis 16 Uhr, möglich.