Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Familie und Jugend, Familien - Aktuelles

Inhalt

Familien - Aktuelles

10.09.2020:
 Flyer Pften weg!

Sexualisierte Gewalt kindgerecht zu vermitteln, ist Ziel der Aktionstage „„Pfoten weg!“ – Kinder stark machen“ vom 18. bis 20. Oktober. Die Aktionstage richten sich an Kinder zwischen 5 und 9 Jahren, deren Eltern, an Fachkräfte und Interessierte.
Im Mittelpunkt steht das interaktive Figurentheaterstück „Pfoten weg!“, das am Sonntag, 18. Oktober, um 15 Uhr im JUKUZ, Kirchhofweg 2, zu sehen ist. Es erzählt die Geschichte dreier Katzenkinder, die dem Besuch von Onkel und Tante mit sehr gemischten Gefühlen entgegensehen und lernen, laut „Nein!“ zu sagen. Oberbürgermeister Jürgen Herzing begrüßt die Kinder und Familien. Karten für 4 Euro gibt es an der Stadttheater-Kasse.
Ergänzend gibt es am Montag, 19. Oktober, und Dienstag, 20. Oktober, zwei Vorstellungen um 9.30 und 11 Uhr für KiTagruppen und Grundschulklassen. Der Eintritt kostet pro Kind 3,50 Euro. Begleitende ErziehrInnen und LehrerInnen haben freien Eintritt. Anmeldung unter kinderkultur@jukuz.de oder Telefon 06021 – 31 31 50.
Für Eltern und Interessierte findet am Montag, 19. Oktober, ab 20 Uhr im JUKUZ in Kooperation mit pro familia Aschaffenburg der Infoabend „Wie Sexualerziehung gelingen kann …“ statt. Hier werden Fragen beantwortet, wie „Wie kann ich mein Kind bezüglich der körperlichen und emotionalen Veränderungen begleiten?“ oder „wie kann ich altersangemessen und kindgerecht auf Fragen zu Geburt, Schwangerschaft und Sexualität antworten?“ Der Eintritt ist frei.
Anmeldung unter jugendschutz@aschaffenburg.de oder Telefon 06021-31 31 40.
Die Aktionstage sind eine Kooperation vom Kinder- und Jugendschutz, der Kinderkulturarbeit, KoKi und der Familienbildung der Stadt Aschaffenburg.
Durch die Corona-Pandemie kann es auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Es werden zudem die dann geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen greifen.
Weitere Informationen: Stadt Aschaffenburg, KoKi – Netzwerk frühe Kindheit, Telefon 06021 – 45 11 865, koki@aschaffenburg.de, www.aschaffenburg.de oder www.jukuz.de.

Weitere Informationen