Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Familien, Väter

Inhalt

Väter

 Vater mit Kind

Angebote, Kontakte und Infos für Väter und pädagogische Fachkräfte

Vatersein kann viele Facetten haben und immer mehr Väter möchten die Entwicklung ihres Kindes intensiv begleiten. Immer mehr Fachkräfte in der KiTa erkennen, welchen Wert, die Väter für die Kinder und ihre Einrichtung haben. Die Stadt Aschaffenburg möchte Väter ganz bewusst ansprechen. Hier finden Väter Veranstaltungen, Angeboten und Kontaktstellen zur Beratung und zum Austausch mit anderen Vätern.

Fachkräfte können sich hier informieren und Ihre Angebot bewerben.

Ganz druckfrisch ist die Broschüre "KiTAS brauchen Väter?! Ein Leitfaden für pädagogische Fachkräfte" erschienen. Außerdem stehen Ihnen auch die Checklisten aus der Broschüre zum Herunterladen bereit, damit Sie in Ihrem KiTA-Team damit arbeiten und fundiert in die Väterarbeit einsteigen können.

Adresse
  • Jugendhilfeplanung, Familienbildung
    Miriam Müller
    Zimmer 301

    Telefon:
    +49 6021 330 - 1794
    Telefax:
    +49 6021 330 - 330
    Email:
Informationen für pädagogische Fachkräfte
Checklisten
  • Checklisten Väterarbeit Aus der Broschüre „Kitas brauchen Väter?! Ein Leitfaden für pädagogische Fachkräfte stehen Ihnen hier die Checklisten als PDFs bereit, damit Sie in Ihrem KiTA-Team damit arbeiten und fundiert in die Väterarbeit einsteigen können.
Vatertage 2018
  • Veranstaltungen für Väter in Aschaffenburg Zum vierten Mal in Folge bieten die Stadt Aschaffenburg in Kooperation mit den Landkreisen Aschaffenburg und Miltenberg sowie den Familienseelsorgen am Bayerischen Untermain ein Programm speziell für Väter und ihre Kinder an. Es ist längst bewiesen, dass Väter für die Entwicklung der Kinder viel wichtiger sind, als noch vor einigen Jahren angenommen. Die Veranstalter möchten Väter ermutigen ganz bewusst das Vatersein zu leben.
     
    Komplettes Programm "Vatertage 2018 am Bayerischen Untermain"
Mit Papa und Opa lesen
  • Mit Papa und Opa lesen Lesen bietet Kindern die Möglichkeit neue Welten zu erkunden, der Fantasie freien Lauf zu lassen und andere Kulturen zu erschließen. Lesen ist aber auch ein Schlüssel zur Bildung. Vorlesen führt Kinder an das Lesen heran, fördert sie in ihrer sprachlichen und persönlichen Entwicklung und in ihrer sozialen Kompetenz.
    Nach wie vor lesen hauptsächlich Mütter vor. Die gemeinsame Zeit beim Vorlesen, verbunden mit Ritualen, festigt aber auch die Beziehung zwischen Vätern und Kindern. Außerdem ist das männliche Rollenvorbild des lesenden Papas vor allem für Jungs sehr bedeutsam. Wir möchten mit gutem Beispiel vorangehen und Väter zum Vorlesen ermutigen bzw. die bereits vorlesenden Väter bestätigen. Oberbürgermeister Klaus Herzog und Bürgermeister Jürgen Herzing sind bei den Vatertagen die „Botschafter des Lesens“.