Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg,Planen, Bauen & Wohnen,Infos für Bauherren & Hausbesitzer,Baugenehmigung,Grundstuecksentwaesserung

Inhalt

Grundstücksentwässerung

Städtische Kanalisation

Nach dem Wasserrecht sind die Gemeinden zur Abwasserbeseitigung verpflichtet. Bei der Stadt Aschaffenburg sind erste Aufzeichnungen vom Aufbau eines systematischen Kanalnetzes schon vom Ende des 19. Jahrhunderts vorhanden.

Heute besteht das öffentliche Kanalnetz aus ca. 328 km Kanal mit 7065 Schächten und ca. 16.000 Hausanschlüssen. Das Kanalnetz ist hauptsächlich im Mischsystem angelegt. Das bedeutet, Regen- und Schmutzwasser fließen zusammen in einem Kanal. Bei dem nur teilweise vorhandenen Trennsystem werden Schutz- und Regenwasser in getrennte Kanäle eingeleitet.

Sie wollen ein Haus bauen oder umbauen?

Bevor Sie mit der Planung oder dem Umbau eines Hauses beginnen, wenden sie sich bitte an die zuständigen Fachberater im Tiefbauamt. Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die Grundstücksentwässerungsanlage sowie die erforderlichen Antragsunterlagen. Diese sind auch im Downloadbereich verfügbar. Eine Skizze zur Grundstücksentwässerung finden Sie hier.

Folgende Unterlagen sind gemeinsam mit dem Bauantrag über das Bauordnungsamt einzureichen:

  • Antrag auf Zulassung einer Grundstücksentwässerungsanlage
  • Amtliche Lagepläne
  • Lageplan mit Darstellung der Anschlussleitung
  • Grundrisszeichnungen
  • Schnittzeichnungen (Strangabwicklung)
  • Vom Tiefbauamt vorab erhaltene Unterlagen
Adresse