Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg,Straße & Verkehr,Radverkehr, Radfahren in der Fußgängerzone

Inhalt

Radfahren in der Fußgängerzone

Miteinanderzone in der Fußgängerzone

Foto: Stadtplanungsamt

Miteinander in Fußgängerzonen und Grünanlagen

Seit 4 Jahren teilen sich der Fuß- und Radverkehr die Flächen in den Fußgängerzonen und Grünanlagen von Aschaffenburg. Damit haben wir Großartiges erreicht. Viele Städte schauen interessiert nach Aschaffenburg und möchten wissen, wie wir das gemacht haben. Zudem wurde dieses Projekt mit dem 3. Platz beim Deutschen Fahrradpreis 2015 ausgezeichnet.

Geholfen hat uns natürlich die Kampagne zur Einführung der Regelung. Aber dann? Dann kam es darauf an, den Gedanken der Kampagne „Miteinanderzone – Rücksicht nehmen“ auch tatsächlich in die Praxis umzusetzen. Wir sind der Meinung, dass wirklich ein gutes Miteinander in den Fußgängerzonen und Grünanlagen gelebt wird. Aber wir sehen auch einzelne Ausnahmen, die das Recht, in der Fußgängerzone Fahrrad zu fahren, nicht ausreichend würdigen, sondern zu schnell und gefährdend unterwegs sind.

Daher möchten wir erneut an alle appellieren, mit gutem Beispiel voranzufahren. Der Radverkehr ist Gast in den Fußgängerzonen und Grünanlagen – und so soll es auch bleiben.