Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Straße & Verkehr, Radverkehr, Sachstandsbericht Radverkehrsförderung,

Inhalt

Sachstandsbericht Radverkehrsförderung

 Titelbild des Sachstandsberichtes 5 Jahre Radverkehrskonzept

Titelbild des Sachstandsberichtes 5 Jahre Radverkehrskonzept

 Inhaltsverzeichnis des Sachstandsberichtes 5 Jahre Radverkehrskonzept

Inhaltsverzeichnis des Sachstandsberichtes 5 Jahre Radverkehrskonzept

Sachstandsbericht zur Radverkehrsförderung vorgestellt

Vor rund fünf Jahren hat sich die Stadt Aschaffenburg auf den Weg gemacht den Radverkehr zu fördern. Das 2015 vom Stadtrat beschlossene Radverkehrskonzept ist hierfür die planerische Grundlage. Es sieht ein großes Paket an Maßnahmen vor, die Schritt für Schritt und Jahr für Jahr umgesetzt werden.

Der Radverkehr in Aschaffenburg nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Das Fahrrad wird zunehmend als Verkehrsmittel im Alltag genutzt um zur Arbeit, zum Einkaufen oder zur Schule zu fahren. Aschaffenburg bietet sich als kompakte Stadt mit sehr kurzen Wegen ideal für die flexible Nutzung des Fahrrad an, mit E-Bikes sind mittlerweile auch Steigungen in die abgelegenen Stadtteile oder die Nachbarkommunen keine Herausforderung mehr.

Exemplarisch für die Radverkehrsförderung steht die Alexandrastraße, wo als erste Hauptstraße im inneren Ring der Straßenraum neu aufgeteilt und mit dem Bau neuer komfortabler Radfahrstreifen begonnen wurde. Dort wurde auch eine Zählsäule aufgebaut an der abzulesen ist, wie viele Radfahrer die Alexandrastraße passieren. An Spitzentagen werden über 1.200 Radfahrende gezählt mit klarer Tendenz nach oben. Die Steigerung zeigt, dass es Sinn macht und es gut eingesetztes Geld ist, in die Fahrrad-Infrastruktur zu investieren.

Es konnten große Verbesserungen für den Radverkehr erreicht werden. Vieles lässt auch noch auf sich warten und ist noch in der Planung. Denn es braucht gute Lösungen und eine breite gesellschaftliche Akzeptanz. Mittlerweile sind mehrere Mitarbeiter ausschließlich für den Radverkehr zuständig und der Stadtrat stellt ein Budget von mehr als eine Millionen EUR im Haushalt zur Verfügung.

Nach fünf Jahren ist es nun an der Zeit, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen: Was wurde umgesetzt und welche Maßnahmen sind geplant? Der erste umfassende Sachstandsbericht zeigt strukturiert und mit vielen Bildern auf, was in den vergangenen Jahren im Rahmen der Radverkehrsförderung umgesetzt wurde.

Sie können den Bericht hier als PDF herunterladen (22,6 MB).


Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen der Radverkehrsbeauftragte Herr Büttner zur Verfügung:

Jörn Büttner
Stadt Aschaffenburg
Stadtplanungsamt
Radverkehrsbeauftragter
Dalbergstraße 15
63739 Aschaffenburg

Zimmer 619
Tel. +49 6021 330-1604
Fax +49 6021 330-684
www.aschaffenburg.de
joern.buettner@aschaffenburg.de