Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg,Straße & Verkehr,Radverkehr, Stadtradeln

Inhalt

Stadtradeln

Das Ergebnis für Aschaffenburg

Der Stadtradeln-Koordinator Jörn Büttner mit dem Stadtradeln-Plakat (Foto: Stadtplanungsamt)

Abschluss des STADTRADELNS

Am Sonntag, 01.07.2018 endete das Aschaffenburger Stadtradeln. Das erfreuliche Ergebniss: Mehr als 185.000 Kilometer wurden von 787 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in 40 Teams erradelt! Dies ist nochmal eine deutliche Steigerung von fast 20 % gegenüber dem (bisherigen) Rekordergebnis des Vorjahres. Genaueres zum diesjährigen Ergebnis finden Sie hier auf der Hompage von STADTRADELN.

Die Vorlagen aus den anderen Kommunen des bundesweiten Wettbewerbs waren bereits hoch. Der Internetserver vom Klimabündnis war wegen Überlastung öfter mal nicht zu erreichen. Während Aschaffenburg bereits zum 8. Mal dabei war, sind 2018 viele Neulinge aufs Rad gestiegen. Aktuell 812 angemeldete Städte und Gemeinden entsprechen einer Steigerungsrate von mehr als einem Drittel! Dies zeigt deutlich: Das Thema Rad bleibt aktuell und erfreut sich steigender Beliebtheit!

Auch der RADAR! wurde dieses Jahr verstärkt genutzt. Hier konnten die Radfahrenden während des Aktionszeitraumes Mängelmeldungen und Anmerkungen zur Radinfrastruktur machen. Aus Teilen der diesjährigen Meldungen wurde am 28.06.2018 eine „Tour der Problemstellen“ zusammengestellt. Über 2,5 Stunden waren Kolleginnen und Kollegen aus dem betreuenden Stadtplanungsamt mit dem STADTRADEL-STAR Frau Bürgermeisterin Jessica Euler, mit Vertretern des Stadtrates, mit dem ADFC Aschaffenburg-Miltenberg sowie weiteren engagierten Bürgerinnen und Bürgern unterwegs gewesen, um die gemeldeten Problemstellen zu begutachten und Lösungsansätze zu diskutieren. Das Stadtplanungsamt wird die Ergebnisse aufbereiten und mit den zuständigen Dienststellen der Stadtverwaltung diskutieren, um mögliche Verbesserungen zeitnah umzusetzen.

Am Donnerstag, 19.07.2018 fand im Foyer des Stadttheaters die Abschlussveranstaltung vom STADTRADELN statt. Unser STADTRADEL-STAR, Frau Bürgermeisterin Jessica Euler, berichtete über Ihre Erfahrungen, drei Wochen lang ausschließlich das Fahrrad als Verkehrsmittel im Alltag genutzt zu haben.

Die wichtigsten statistischen Werte wurden präsentiert und die zahlreichen Preise wurden übergeben. Die fünf Schulen mit den meisten Schülerkilometern dürfen sich über insgesamt 1.200 EUR der Raiffeisenbank Aschaffenburg freuen! IN VIA, der katholische Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V., erhält 3.700 erradelte Kilowattstunden Öko-Lokal-Strom als Spende der Aschaffenburger Versorgungs GmbH! Und auch die von unserem Sponsor Hensel Recycling als Motivationsspritze ausgelobten Preise in Höhe von 1.000, 500 bzw. 250 EUR wurden an drei glückliche Gewinner verlost.

Die Präsentation der Veranstaltung mit der Detailsauswertung können Sie hier einsehen.

Wir als Koordinationsteam bedanken uns bei unserem STADTRADEL-STAR und wir bedanken uns gemeinsam bei allen Radfahrerinnen und Radfahrern in und um Aschaffenburg sehr herzlich für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung!