Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg,Straße & Verkehr, Straßenbeleuchtung und Ampeln

Inhalt

Straßenbeleuchtung und Ampeln

beleuchtete Ebertbrücke

Straßenbeleuchtung

Die Stadt Aschaffenburg ist für die Beleuchtung der öffentlichen Verkehrsflächen im Stadtgebiet zuständig.

Darunter fallen die Beleuchtung der öffentlichen Straßen, Wege, Plätze, Grünanlagen, Straßentunnels, Fußgängerunterführungen, Fußgängerüberwege, Passagenüberwege und die Anstrahlung von Gebäuden sowie öffentlichen Uhren.

Die Beleuchtungseinrichtungen unterliegen der Straßenbeleuchtungsrichtlinie der DIN 13201 (Teil 1 bis 4).

Die Stadt Aschaffenburg besitzt und betreibt derzeit ca. 9200 Lichtpunkte (Leuchten). Die Stadtwerke Aschaffenburg sind mit dem Bau und dem Betrieb der Straßenbeleuchtung beauftragt. Ein Bereitschaftsdienst gewährleistet auch außerhalb der Dienst- und Arbeitszeiten schnelle Hilfe.

Zentrale Schadensmeldungen

Schäden an der öffentlichen Straßenbeleuchtung können an die Stadtwerke Aschaffenburg unter dem Suchbegriff Straßenbeleuchtung weitergeleitet werden.

Lichtsignalanlagen (Ampeln)

Zurzeit gibt es in Aschaffenburg:

  • ca. 53 Kreuzungsanlagen
  • ca. 21 Fußgängerschutzquerungen

die mit Lichtsignalanlagen (Ampeln) ausgestattet sind.

Ein Großteil der mit Lichtsignalanlagen ausgestatteten Kreuzungen sind mit einem Verkehrsrechner verbunden. Dieser überwacht und steuert alle angeschlossenen Ampelanlagen. Man kann eine Kreuzung am Rechner auswählen und in Realzeit beobachten, wie die Ampelanlagen schalten.

Stellt der Rechner eine Störung fest, sendet er automatisch eine SMS an unseren Mitarbeiter. Dieser kann sogleich genau feststellen, welche Schäden an welcher Lichtsignalanlage aufgetreten sind. Eine Technik, die den Vorteil besitzt, dass unsere Mitarbeiter auch dann von Störungen erfahren, wenn sie im Außendienst sind oder Dienstschluss haben. Für den Zeitraum Freitagmittag bis Montagfrüh sowie an Feiertagen verfügt das Tiefbauamt über einen Bereitschaftsdienst, der Störungsfälle von 30 ausgewählten Kreuzungsanlagen übernimmt, die während dieser Zeit auftreten.

Damit aber möglichst wenige Störungsfälle auftreten, werden unsere Ampelanlagen regelmäßig im Abstand von vier Monaten „gehegt und gepflegt“.

Zentrale Störungsannahmen an Ampeln und parkscheinautomaten:

Tel.: 06021/330-1274
Tel.: 06021/45 11 87-16

E-Mail: uwe.winkler@aschaffenburg.de