Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Umwelt- und Verbraucherschutz, Aktuelles,

Inhalt

Aktuelles

Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz informiert über aktuelle Entwicklungen und Projekte im Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz.

  • Beratungsstelle des VerbraucherService Bayern bis einschließlich 07.09.2020 wegen Urlaub geschlossen

    Liebe Verbraucher*innen,

    die Beratungsstelle des VerbraucherService Bayern ist vom 20.08. bis 07.09.20 urlaubsbedingt geschlossen.

    Anfragen werden in dieser Zeit von der Beratungsstelle Würzburg unter 0931-305080 oder wuerzburg@verbraucherservice-bayern.de entgegen genommen.

    Verbraucherservice Bayern
    Beratungsstelle Aschaffenburg
    Zimmer Sitzungssaalgebäude, Erdgeschoss
    Dalbergstraße 15
    63739 Aschaffenburg

    Telefon:
    06021 330-1218
    Email:
    Internet:
    http://www.verbraucherservice-bayern.de/beratung/aschaffenburg/
  • Pressemitteilung des Verbraucherservice Bayern: Sicherheits- und umweltbewusster Umgang mit Akkus

    Der Verbraucherservice Bayern informiert über den sicherheits- und umweltbewussten Umgang mit Akkus

  • "Aschaffenburg radelt!"

    am 14.09.2020 starten wir unsere STADTRADELN-Saison.

    Zur Einstimmung liegt der aktuelle Informations-Flyer als Anlage bei.

     

    Bitte haben Sie auf Grund der aktuellen Lage Verständnis dafür, dass wir in diesem Jahr keine öffentliche Auftakt- und Abschlussveranstaltung eingeplant haben.

    Eine Siegerehrung mit begrenztem Teilnehmerkreis wird aber stattfinden.

     

    Machen wir das Beste daraus und nutzen die hoffentlich schönen und nicht allzu heißen Septembertage, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.

  • 19. - 21. September: Das Wissenschaftsschiff legt in Aschaffenburg an

    Vom 19. - 21.September legt das Schiff MS Wissenschaft mit einer Ausstellung über Bioökonomie im Aschaffenburger Floßhafen an:
    T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn, Waschmittel aus Pilzen und Strümpfe aus Chicorée: All das sind Beispiele aus der Bioökonomie. Die Idee dahinter: Eine Wirtschaftsweise, die auf nachwachsende Rohstoffe, Kreislaufwirtschaft und die Verwertung von Reststoffen setzt. Bioökonomie schützt außerdem Ackerböden und Artenvielfalt und sichert damit unsereLebensgrundlage. Faszinierende Beispiele erkunden Sie in der Ausstellung an Bord der MS Wissenschaft.

    Die Ausstellung kann täglich von 10.00 - 13.30 Uhr sowie von 14.30 - 19.00 Uhr besucht werden.

    Aufgrund der Corona-Pandemie wird nur eine begrenzte Zahl von Besuchern gleichzeitig eingelassen, sodass es zu Wartezeiten kommen kann. Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten und es besteht Maskenpflicht. Um möglichst vielen Interessierten den Besuch der Ausstellung zu ermöglichen, ist die Aufenthaltsdauer auf 75 Minuten begrenzt

Umweltbildung
  •  2 Wespen auf verwitterndem Holz

    Foto: Schullandheim Hobbach

    Vortrag im Schullandheim Hobbach: Die Welt der Wespen

    Von der orientalischen Mörtelwespe bis zur Hornisse. Wespe ist nicht gleich Wespe. Über deren Biologie, ihre phantastischen Nestbauen und die Funktion dieser ungeliebtenTiergruppe berichtet Hermann Bürgin, Biologe im Roland-Eller-Umweltzentrum am Freitag, den 18. September um 19 Uhr.

    Nur mit Anmeldung : 09374 971-10 oder -15; hobbach@swu-online.de
    Die Veranstaltung wird unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygienekonzepte der Bayerischen Staatsregierung sowie der bayerischen Schullandheime durchgeführt.
    Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen. Eintritt: Spende erwünscht

  •  Logo des Repair Cafés
    Repaircafe am Sa. 19. September, 12 - 17 Uhr in der Katakombe im Martinushaus, Treibgasse 26

    Wegwerfen? Denkste! Ehrenamtlich in Aschaffenburg seit 2014.

    Egal ob kaputte Elektrogeräte, Fahrräder, Bekleidung oder Möbel - beim Repair Café findest du für fast jedes Problem passionierte ExpertInnen, die gemeinsam mit dir deine Sachen reparieren.

    Durch die momentane Pandemielage sind wir gezwungen, das Repair-Café auf wichtige Notfälle zu beschränken. Wegen der Abstandsregeln ist die Besucherzahl streng begrenzt und es gibt kein Speisenangebot.
    Um Schlangestehen und Wartezeiten zu vermeiden, ist bis auf Weiteres eine telefonische (0 60 21 / 42 29 349) oder elektronische https://rcab.de/#virtuell Voranmeldung notwendig!
    Denken Sie bei dem Termin an Ihre Mund-Nasen-Bedeckung!