Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Umwelt- und Verbraucherschutz, Aktuelles,

Inhalt

Aktuelles

Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz informiert über aktuelle Entwicklungen und Projekte im Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz.

  •  Logo des Verbraucherservice B ayern
    DerVerbraucherservice Bayern: Online-Vorträge

    Do. 6. Oktober, 19:00 - 20:30 Uhr: Neue Wärmepumpe? Lärmbelästigung von Anfang an vermeiden

    Di. 18. Oktober, 20:00 - 21:30 Uhr: Förderprogramme für effiziente Gebäude sinnvoll nutzen. Was bedeuten die aktuellen Kürzungen für mich?

    Mi. 2. November, 18:00 - 19:30 Uhr: Strom aus der Sonne - so funktioniert's

    Do. 3. November, 19:00 - 20:30 Uhr: Heizlastberechnung - opitimale Planung ihrer Heizungsanlage

  •  Logo des Verbraucherservice Bayern
    Verbraucherservice Bayern: Pflanzliche Eiweißlieferanten aus Bayern

    Nachhaltig, gesund und regional: Sojabohne, Linse, Erbse & Co.
    In Lateinamerika, Afrika und Asien gelten Hülsenfrüchte als wichtiges Grundnahrungsmittel. In Deutschland verloren sie als „Arme-Leute-Essen“ in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung. Durch den Trend zu weniger Fleisch und zu einer bewussten nachhaltigen Ernährung gewinnen die sogenannten Speiseleguminosen derzeit wieder an Beliebtheit. Dies wirkt sich auch positiv auf den heimischen Anbau aus, so der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB). Die gesunden Eiweißlieferanten sind sowohl für eine ausgewogene Ernährung als auch aus ökologischer Sicht empfehlenswert.

Umweltbildung
  • Blick über das Außengelände zur städtischen Umweltstation

    Umweltstation, Ebersbacher Straße Foto: Heidi Bolch

    ABenteuer Umwelt: Umweltbildung 2022
  •  Logo des Repair Cafés
    Repaircafe am Sa. 15. Oktober, 12 - 17 Uhr: B4, Behlenstraße 4

    Zusammen bekommen wir das wieder hin!

    Egal ob kaputte Elektrogeräte, Fahrräder, Bekleidung oder Möbel - beim Repair Café findest du für fast jedes Problem passionierte ExpertInnen, die gemeinsam mit dir deine Sachen reparieren.

    Fragen? Telefon: 0 60 21 / 42 29 349

Energie
  • Logo
    Aschaffenburger Energiesprechabende

    Gemeinsame Vortragsreihe von Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz, Bund der Energieverbraucher e.V. und vhs-Aschaffenburg.
    Alle Vorträge – sofern nicht gesondert gekennzeichnet – sind kostenfrei.

    Anmeldung unter www.vhs-aschaffenburg.de oder per mail an info@vhs-aschaffenburg.de

    Die nächsten Vorträge:

    Donnerstag, 20.10., 19:00 - 20:30 Uhr.: Wärmepumpe in Neubau und Bestand

    Welche Wärmepumpe sich für welches Haus eignet, hängt von vielen Faktoren ab.: Dämmung, Heizkörper, Untergrund, Platz im Keller sowie Größe und Bebauung des Grundstücks. Der Referent vom Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz stellt die verschiedenen Arten der Wärmepumpe vor und erklärt, was be der Auswahl und Planung zu beachten ist.
     

    Donnerstag, 27.10., 19:00 - 20:30 Uhr: Haus, Solarstrom und E-Mobilität

    Ob ein Dach geeignet ist, kann jeder leicht mit dem Solarkataster selbst prüfen. Der Solarverein zeigt, wie das geht.
    Und wie geht es weiter? Was gibt es Neues zur Technik? Moderne PV-Anlagen lassen sich auch für vermeintlich schlechte Dachausrichtungen optimieren. Sinkende Vergütungssätze einerseits und steigende Strompreise andererseits machen den Eigenverbrauch immer interessanter.

  •  Übersichtsgrafik zur Energieberatung

    Übersichtsgrafik zur Energieberatung - bitte auf das Bild klicken

    Energieberatung in Aschaffenburg - wo finde ich was?

    Die schwindenden Ressourcen, der Krieg in der Ukraine und die damit einhergehende Energiekrise mit steigenden Preisen oder die Belastung für das Klima und die Umwelt: Es gibt ausreichend Gründe für Immobilienbesitzer*innen und Mieter*innen Energie zu sparen und effizient einzusetzen.

Naturschutz
  • Wildbienenexperte Dr. Steffen Scharrer; Foto: Hannah Diehl

    Kartierung von Wildbienen im Ökokontogebiet Rosenberg

    Im letzten Jahr wurde erstmals auf dem „Rosenberg“, im nördlichen Stadtgebiet Aschaffenburgs, die Wildbienen- und Wespenfauna durch den Experten Dr. Steffen Scharrer erfasst.

    Da bislang im Rahmen des Monitorings die Wildbienen- und Wespenfauna nicht erfasst wurde - diese jedoch eine wichtige ökologische Schlüsselrolle einnehmen - wurde seitens der unteren Naturschutzbehörde eine Kartierung dieser Arten beauftragt. Hierbei konnten insgesamt 78 Arten festgestellt werden, davon 64  Wildbienenarten (82 %).

  • Freigelegte Lösswand im Ökokontogebiet Rosenberg; Foto: Hannah Diehl

    Nistmöglichkeiten für Wildbienen im Ökokontogebiet Rosenberg geschaffen

    Im Winter 2022 wurden zwei Lössabschnitte im Auftrag der unteren Naturschutzbehörde der Stadt Aschaffenburg durch das Tiefbauamt der Stadt Aschaffenburg an einer Böschung im Ökokontogebiet Rosenberg freigestellt. Die sonnenexponierten, offenen Lösswände sind wertvoller Lebensraum für wärmeliebende Tierarten. Die ideale südöstliche Ausrichtung der Lössabschnitte in Verbindung mit dem umliegenden Blütenangebot (Nistplätze und Nahrungsquellen in unmittelbarer Umgebung) dienen insbesondere Wildbienen als wichtiger Lebensraum. Zum Beispiel den hier nachgewiesenen Arten "Blauschillernde Sandbiene" (Andrena agilissima) oder Vierbindige Furchenbiene (Halictus quadricinctus). Für den Erhalt ist eine regelmäßige Pflege notwendig, da Lösswände ansonsten mit der Zeit verbuschen würden.