Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Wirtschaft,Service für Unternehmen, Förderwegweiser

Inhalt

Förderwegweiser für Unternehmen

Für den Erfolg eines Unternehmens ist die richtige Finanzierung maßgeblich. Seien es Investitionen in Unternehmensexpansionen, in Modernisierungsrozesse oder in bauliche Veränderungen, in Gründungen, in die richtige Ausstattung, in die Umsetzung innovativer Protjektideen, oder in das passende Angebot für Mitarbeiter/innen - Unternehmen sollten über Möglichkeiten zur Finanzierung dieser Maßnahmen informiert sein.

Zahlreiche Institute und Banken bieten unterschiedliche Finanzierungspakete und -strategien an, um insbesondere Start-Ups und mittelständische Unternehmen in ihren Vorhaben zu unterstützen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten geben.

Förderwegweiser
  • LfA Förderbank Bayern

    Die LfA, das Landesförderinstitut des Freistaats Bayern, bietet flexibel angepasste Finanzierungshilfen in folgenden Bereichen und Unternehmensstadien an:

    • Gründungsförderung
    • Wachstumsförderung
    • Innovationsförderung
    • Förderung im Bereich Energie und Umwelt
    • Stabilisierung
    • kommunale Infrastrukturvorhaben
    • Auftragsgarantien
    • Auslandsinvestitionen
    • Filmförderung

    Für die Region Nordbayern veranstaltet die LfA regelmäßige Beratungssprechtage für interessierte Unternehmen. Termine, Veranstaltungsorte und Ansprechpartner sind auf der Website der LfA zu finden.

    Mit ihrer „Task Force“ bietet die LfA kostenlose Beratungs- und Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen in Krisensituationen an. Inhalt der „Task Force“ sind eine Situationsanalyse und weitere Planungshilfen. In Zusammenarbeit mit den bayerischen Kammern wird über Beratungsförderungsprogramme des Bundes und der EU informiert.

  • Regierung von Unterfranken

    Seit 2016 ist der Bayerische Untermain "Raum mit besonderem Handlungsbedarf" (RmbH). Diese Räume haben besonderen Sanierungs- und Entwicklungsbedarf und werden unter speziellen Voraussetzungen gefördert. Sie sind aufgrund ihrer Lage im Raum, wirtschaftlichen, infrastrukturellen oder sozioökonomischen Entwicklungen anderen Regionen gegenüber benachteiligt. Als RmbH dient eine Region als Förderkulisse für unterschiedliche Förderprogramme, das RmbH selbst stellt kein solches Förderprogramm dar.

    Weitere Informationen über RmbH sowie über andere Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei den Ansprechpartnern der Regierung von Unterfranken.

  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

    Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie bietet Möglichkeiten der Unternehmensförderung in verschiedenen Bereichen an:

    • Beteiligungskapital
    • Digitalbonus Bayern

    Der Digitalbonus Bayern dient kleinen und mittleren Unternehmen zur Unterstützung bei den Herausforderungen des digitalen Strukturwandels. Hierzu zählt die Digitalisierung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen. Gefördert werden Ausgaben für Leistungen externer Anbieter und die zur Umsetzung der Maßnahme notwendige Hard- und Software. Informationen zum Digitalbonus Bayern finden Sie auf der Website des StMWi.

    • Energieförderung
    • EU-Forschungs- und -Strukturförderung
    • Filmförderung
    • Gründungsförderung
    • Mittelstandsförderung

    Das gesamte Angebotsspektrum ist auf der Website des Staatsministeriums zu finden. Weiterhin wird dort über die für die jeweiligen Bereiche zuständigen Förderinstitute, Gesellschaften und Ansprechpartner informiert.

  • KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)

    Die KfW Bankengruppe unterstützt als Förderbank folgende Förderungen:

    • Inlandsförderung
    • Export- und Projektfinanzierung
    • Entwicklungsfinanzierung

    Zusätzlich dient sie dem Bund als unterstützende Institution in Sonderfragen wie bspw. der Privatisierung von Unternehmen (Deutsche Telekom, Deutsche Post).

    Die Bankengruppe ist unterteilt in verschiedene Bereiche, die für unterschiedliche Förderarten zuständig sind:

    • Energie
    • Umwelt
    • Bildung
    • Infrastruktur
    • Bauen und Wohnen

    Informationen über die Bereiche sowie über Förder- und Beratungsanegebote für Mittelständler und Existenzgründer werden auf der KfW Homepage bereitgestellt.

    Die KfW IPEX-Bank ist für Förderungen im Bereich der internationalen Projekt- und Exportfinanzierung zuständig. Die KfW Entwicklungsbank dient als Unterstützung für die Bundesregierung in entwicklungspolitischen Fragen. Finanzierungsprojekte für das BMZ und hauptsächlich staatliche Akteure in Schwellen- und Entwicklungsländern.

    Private Unternehmen mit Ansiedlungs- oder Expansionsplänen in Schwellen- und Entwicklungsländern werden von der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (Deginvest) gefördert und beraten.

    Ab dem 01. Juli 2017 sieht die KfW Bankengruppe zudem die Erweiterung der Innovationsförderung um den Bereich Digitalisierung vor.

  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

    Die Wirtschafts- und Mittelstandsförderungsmöglichkeiten des BAFA beinhalten die Bereiche

    • Auslandsmarkerschließung
    • Beratung und Finanzierung
    • Fachkräfte
    • Film und Technik
    • Handwerk und Industrie.

    Außerdem stellt das BAFA auf seiner Homepage für Unternehmen einen Antrag auf Förderung von Unternehmensberatung online zur Verfügung.

    Die Energieberatung für mittelständische Unternehmen vor dem Hintergrund der Energiewende sowie zugehörige Informationen, Anträge und Förderbeträge sind auf der Website der BAFA zu finden.

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) informiert auf seinen Seiten über das Finanzierungs- und Beratungsprogramm Mein Mikrokredit – Ich mach was draus. Angesprochen werden hier in Kooperation mit zahlreichen aufgelisteten Mikrofinanzinstituten insbesondere Gründer und Start-ups.

    Weiterhin wird auf den Internetseiten des BMWi informiert über:

    Eine Übersicht über Finanzierungsmöglichkeiten und Ansprechpartner speziell für Existenzgründer, finden Sie in der Rubrik Existenzgründung.