Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Stadtportrait,Aschaffenburger Persönlichkeiten,Ehrenbürger

Inhalt

Ehrenbürger

Adalbert Hock

Geboren am 19. Mai 1866 in Aschaffenburg, gestorben am 18. Januar 1949 in Aschaffenburg

Aschaffenburgs „Chronist mit dem Pinsel“, wie der Kunst- und Heimatmaler Adalbert Hock wegen seiner zahlreichen detailgetreuen Bilder genannt wurde, war bereits als Kind an den Umgang mit Farben gewöhnt.
Er übernahm zunächst den väterlichen Tüncherbetrieb, besuchte später die gewerbliche Fortbildungsschule in München und absolvierte ein Studium an der Akademie der Künste in München bis 1894.
Zeitlebens hielt der Künstler Ansichten, Straßenzüge und Altstadtwinkel seiner Heimatstadt fest. Durch seine Werke blieb ein Stadtbild Aschaffenburgs erhalten, das längst dem wirtschaftlichen Wachstum und der Industrialisierung weichen musste.