Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Wirtschaft, Wirtschaftsstandort

Inhalt

Wirtschaftsstandort Aschaffenburg

Luftbild Bayernhafen Aschaffenburg

Blick auf den Hafen Aschaffenburg. Foto: Bayernhafen GmbH & Co. KG Aschaffenburg

Willkommen am Wirtschaftsstandort Aschaffenburg, wo sich eine prägende Historie mit Innovationsgeist und unternehmerischem Denken zu einer eigenständigen starken Identität mit exzellenten Entwicklungschancen zusammenfügt.

Wer vor Ort ist, erlebt diese innewohnende Stärke der Wettbewerbsfähigkeit, Dynamik und Zukunftsfähigkeit, die sich in unregelmäßigen Abständen in guten Platzierungen unabhängiger Standortrankings niederschlägt.
 

  • Bei einer vergleichenden Untersuchung zur Wirtschaftskraft von 80 deutschen Städten aus dem Jahr 2013 erlangte die Stadt Aschaffenburg gemessen am Bruttoinlandsprodukt den 13. Rang.
     
  • Im Zukunftsatlas 2016 der Prognos AG erreichte der Standort Aschaffenburg Rang 60 unter den 402 untersuchten kreisfreien Städten und Gemeinden. Aschaffenburg werden damit hohe Zukunftschancen zugeschrieben, beim Thema Digitalisierung werden Aschaffenburg ebenso sehr gute Chancen angerechnet.
     
  • Von 106 deutschen Städten unter 100.000 Einwohner ist Aschaffenburg laut der Gesellschaft für Marketing und Absatzforschung das attraktivste Einkaufsziel und erhält somit den Titel „Einkaufsstadt des Jahres 2013“.
     
  • 2016 wurde Aschaffenburg als dynamisch wachsende Mittelstadt vom German High Index als attraktiver Investitionsstandort auf Rang 17 gewählt. Der internationale Immobilienmanager Savills Investment Management („Savills IM“) hat mit dem „Savills IM German High Street Index“ attraktive Einzelhandelsstandorte für Investitionen in innerstädtische Geschäftshäuser in Deutschland identifiziert.
     
  • In einem großen Ranking der Landkreise und Städte von FOCUS Money, das Anfang 2017 veröffentlicht wurde, schneidet Aschaffenburg mit einem 9. Platz bei der wirtschaftlichen Leistung der Arbeitnehmer / Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen ab.
     
  • In einer Studie wurden 2016 alle 110 kreisfreien Städte von Aachen bis Zweibrücken auf ihre Digitalität verglichen. Den Titel des größten Digitalisierungsgrades gewinnt dabei Aschaffenburg. Der DIGITALINDEX (DI) misst voll automatisiert den Digitalisierungsgrad eines jeden Unternehmens auf verschiedenen Kriterien- und Detailebenen. Als Zutaten gelten sowohl eingesetzten Technologien und Seitenaufrufe, als auch Suchmaschinenrankings und Social Media Penetration. Eben alles was eine geglückte Digitalisierung ausmacht.
     
  • Die Unternehmerplattform " Die deutsche Wirtschaft" analysierte Anfang 2017 eine Rangliste der 10.000 wichtigsten Mittelständler und errechnete aus einem Scoringwert die Orte, in denen die starken Unternehmer sitzen. Aschaffenburg schneidet mit einem guten 29. Platz ab. Hier gibt es einen starken Mittelstand, der eine solide Basis und Zukunft für die Aschaffenburger Wirtschaftskraft bildet.

Somit wird immer wieder objektiv bestätigt, dass es sich in Aschaffenburg gut arbeiten und leben lässt.

Wir laden Sie ein, sich auf den folgenden Seiten über den Wirtschaftsstandort Aschaffenburg und seine Besonderheiten zu informieren. Erfahren Sie mehr über die Lage der Stadt im östlichen Teil der Metropolregion FrankfurtRheinMain, die gute verkehrliche Anbindung sowie die städtischen Strategien, sich im starken Wettbewerb der Regionen und Städte zu behaupten.

Sie möchten die Imagebroschüre als Druckexemplar erhalten? Kontaktieren Sie die Wirtschaftsförderung, wir senden Ihnen gerne einige Ausgaben zu.

Adresse

    Ansprechpartner:

  • Stadt Aschaffenburg
    Büro des Oberbürgermeisters
    Zimmer 317
    Dalbergstr. 15
    63739 Aschaffenburg

    Telefon:
    +49 6021 330 - 1722
    Telefax:
    +49 6021 330 - 330
    Email: