Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Baustellen,

Inhalt

Baustellen

Schild

Hier finden Sie Informationen über kleinere und größere Baustellen der Stadt Aschaffenburg, über Umleitungen und verlegte Bushaltestellen.

Obernburger Straße wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt
Aufgrund von Fahrbahnschäden saniert das Tiefbauamt der Stadt Aschaffenburg die Obernburger Straße (Kreisstraße AB 16) auf Höhe des Kompostwerkes auf circa 100 Meter Länge. Wegen der zu geringen Fahrbahnbreite muss die Obernburger Straße für diese Bauarbeiten zwischen der Großostheimer Straße und der Darmstädter Straße von Samstag, 30. Mai, bis voraussichtlich Samstag, 13. Juni 2020, voll gesperrt werden.
Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert und führt von Nilkheim kommend über Großostheim (Staatsstraße 3115), Babenhäuser Straße und Kreisstraße AB 8 zur B 26/Darmstädter Straße bzw. in umgekehrter Richtung.
Die Zu- und Abfahrt zum Kompostwerk ist in dieser Zeit nur von Stockstadt/Darmstädter Straße aus kommend möglich. Die Zu- und Abfahrt zum Gewerbegebiet Nilkheim-West über die Schippnerstraße kann nur von der Großostheimer Straße kommend erfolgen. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich nicht passieren. Sie werden gebeten, auf die Wege in den Nilkheimer Feldern auszuweichen. Die Bauarbeiten wurden bewusst in die Pfingstferien gelegt, um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten.

Baumpflege: Unterhainstraße gesperrt
Wegen Baumpflegearbeiten muss die Unterhainstraße am Dienstag, 2. Juni, und am Mittwoch, 3. Juni, im Abschnitt zwischen Bahnlinie und Beginn der Wohnbebauung Schweinheim jeweils von 08.00 bis 15.00 Uhr voll gesperrt werden.

Augasse bis 20. Mai gesperrt
Aufgrund des Unwetters am Montag und der dadurch angefallenen Aufräumarbeiten mussten die Bauarbeiten in der Augasse unterbrochen werden. Für die Fertigstellung der Tiefbauarbeiten bleibt die Augasse auf Höhe der Seegrundstraße voraussichtlich bis Mittwoch, 20. Mai, voll gesperrt.
Die Umleitung erfolgt über die Hafenrandstraße - Ruhlandstraße - Braunstraße und umgekehrt. Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Bushaltestelle „Hafenbahnbrücke“ entfällt beidseitig.

Sanierung von Leitungen an der Kreuzung Altholstraße/An den Bornwiesen
Die Aschaffenburger Versorgungs-GmbH erneuert auf Grund ihres Alters die Versorgungsleitungen im Kreuzungsbereich der Altholstraße und An den Bornwiesen. Diese Maßnahme ist im Zeitraum zwischen der 21. KW und der 26. KW geplant. In dieser Zeit wird der Verkehr mit einer Ampelanlage geregelt. Die Zufahrt in die Altholstraße Richtung Kirche ist jederzeit möglich. Ebenfalls stehen die Parkplätze des Ärztehauses und der Apotheke zur Verfügung. Die Zufahrt in die Altholstraße Richtung Gailbacher Straße ist in der Zeit der Baumaßnahme nicht möglich.

Kneippstraße vorübergehend Einbahnstraße
In der Kneippstraße wird zwischen Hausnummer 2 und Hausnummer 14 der Gehweg saniert. Aus diesem Grund ist die Kneippstraße ab dem Bohlenweg bis zur Altdorferstraße von Montag, 11. Mai, bis voraussichtlich Donnerstag, 20. Mai, Einbahnstraße.
Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren. Die Zufahrt der Anlieger zu ihren Grundstücken ist eingeschränkt möglich. Während der Asphaltierungsarbeiten ist keine Zufahrt möglich. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest und wird rechtzeitig mitgeteilt

Offenlegung des verrohrten Kühruhgrabens auf der Großmutterwiese
Das städtische Tiefbauamt beginnt am Dienstag, 21. April, mit den Arbeiten zur Offenlegung des Kühruhgrabens auf der Großmutterwiese. Bauausführende Firma ist die Firma Schleser aus Kleinostheim, die örtliche Bauleitung übernimmt das Ingenieurbüro Trölenberg & Vogt aus Aschaffenburg. Die Bauoberleitung liegt beim Tiefbauamt.
Zunächst wird die Baustelle eingerichtet, und es werden erste Vorarbeiten durchgeführt. Die eigentliche Baustelle beginnt mit der Herstellung des neuen Bachlaufes in der kommenden Woche. Insgesamt wird die Bauzeit mit rund acht Wochen, bis Mitte Juni, angesetzt. Durch die Maßnahme wird die stark beschädigte Verrohrung des Kühruhgrabens in der Deschstraße durch einen offenen Bachlauf auf der Großmutterwiese ersetzt. Begleitend wird das Umfeld des neuen Bachlaufes aufgewertet.Ziel der Maßnahme ist die Sicherstellung der Wasserversorgung der Schöntalseen sowie die städtebauliche Aufwertung der Naherholungsfläche Großmutterwiese. Die Maßnahme wird als eine der letzten noch ausstehenden Ausgleichsmaßnahmen für das Straßenbauprojekt „Ringschluss-Ost“ öffentlich gefördert. Die Stadt Aschaffenburg bittet die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die betroffenen Anwohner, um Verständnis für die Bauarbeiten und die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Rad- und Fußweg zwischen Bahnweg und Hefner-Alteneck-Straße gesperrt
Der Rad- und Fußweg zwischen dem Bahnweg und der Hefner-Alteneck-Straße (der Weg verläuft hier oberhalb der Ringstraße entlang des Busdepots der Verkehrsbetriebe) wird ab Montag, 20.04.2020, 08.00, bis einschließlich Freitag, 29.05.2020, voll gesperrt. Grund hierfür sind Asphaltierungsarbeiten. Die Umleitungstrecke führt von der Liebigstraße über die Hefner-Alteneck-Straße. Da die Arbeiten wetterabhängig sind und auch aufgrund der Corona-Pandemie sind terminliche Verschiebungen möglich.

Neubau Regenüberlaufbecken Willigisbrücke
Sperrung des Parkplatzes Suicardusstraße unterhalb des Schlosses

Am Montag, 23. März, beginnen die Bauarbeiten für den Neubau des Regenüberlaufbeckens mit Pumpstation Willigisbrücke. Für die Bauarbeiten müssen ab dem 23. März 2020 die Suicardusstraße und der Parkplatz unterhalb des Schlosses für den öffentlichen Verkehr geschlossen werden. Als Ausweichparkplatz steht der Volksfestplatz und der im Herbst 2019 eingerichtete Park & Ride Platz an der Darmstädter Straße zur Verfügung.

Vollsperrung im Akazienweg
Von Montag, 24. Juni 2019, bis voraussichtlich Dezember 2020 führt das Tiefbauamt Kanal- und Straßenbauarbeiten im Akazienweg zwischen Ahornweg und Erlenweg durch. Der Kanal weist starke Schäden wie Risse und Korrosion auf und ist außerdem zu klein dimensioniert. Das haben Kanalnetzberechnungen ergeben. Deshalb muss der Kanal auf einer Länge von rund 210 Metern in offener Bauweise neu verlegt werden. Gleichzeitig erneuern die Stadtwerke Gas- und Wasserleitungen, Stromleitungen sowie die Straßenbeleuchtung.
Wegen der Kanalerneuerung sind auch Arbeiten im Kreuzungsbereich Akazienweg/Ahornweg bzw. in der Großostheimer Straße notwendig. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung ausgeführt. Der erste Bauabschnitt erfolgt vom Ahornweg bis zum Fußweg, der zweite vom Fußweg bis zur Großostheimer Straße. Der Verkehr wird örtlich geregelt.

Jahnstraße bis Ende des Jahres voll gesperrt

Wegen Straßenbauarbeiten muss die Jahnstraße zwischen Bahnhofstraße und Tschoepestraße von Montag, 19. August 2019, bis Ende Dezember 2020 in Teilabschnitten voll gesperrt werden.
Neben der Erneuerung des kompletten Straßenoberbaus einschließlich der Gehwege werden auch die Gas- und Wasserleitungen sowie die Kanalhausanschlüsse neu hergestellt. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung der Jahnstraße durchgeführt werden, wobei die Arbeiten in einzelnen Bauabschnitten vorgesehen sind. Die Jahnstraße kann von der Bahnhofstraße und von der Tschoepestraße  bis zum Baufeld als Sackgasse befahren werden. Fahrradfahrer werden über den Obstkeller umgeleitet. Fußgänger werden an der Baustelle vorbeigeführt. Buslinien durch die Jahnstraße werden auf den Obstkeller umgeleitet.
Die Zufahrten zu den Grundstücken im aktuellen Baustellenbereich können nicht aufrecht erhalten werden. In Ausnahmefällen, zum Beispiel Umzug, kann nach rechtzeitiger Anmeldung eine provisorische Zufahrt ermöglicht werden.
Die Gesamtbaumaßnahme soll bis Ende des Jahres 2020 abgeschlossen sein.

Halbseitige Sperrung in der Dalbergstraße
Ab Montag, 3. Juni, wird die Dalbergstraße im Teilbereich vor dem Haupteingang des Rathauses halbseitig gesperrt. Die Einbahnregelung gilt im Bereich der halbseitigen Sperrung mit Fahrtrichtung Wermbachstraße. Die Anfahrt zur Tiefgarage Theaterplatz ist von beiden Seiten möglich. Die halbseitige Sperrung bleibt bis voraussichtlich August 2020 bestehen.