Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Baustellen

Inhalt

Baustellen

Schild

Hier finden Sie Informationen über kleinere und größere Baustellen der Stadt Aschaffenburg, über Umleitungen und verlegte Bushaltestellen.

Sanierung an der Gas- und Wasserversorgung in der Dammer Straße
Die Aschaffenburger Versorgungs-GmbH beabsichtigt, im Zuge der Straßenbaumaßnahme der Stadt Aschaffenburg, ab Montag, den 17.09.2018 bis voraussichtlich Freitag, den 26.10.2018 die Versorgungsleitungen in der Dammer Straße zw. der Kreuzung Mittelstraße/Schulstraße bis zur Kreuzung Seestraße, zu sanieren. Durch diese Maßnahme investiert die AVG weiterhin in den Ausbau und Erhalt der Versorgungsnetze und erhöht somit auch die Versorgungssicherheit für ihre Kunden. Der Verkehr wird örtlich geregelt.

Fußgängerüberwege an der Sandkirche werden umgestaltet
Wegen Bauarbeiten in der Alexandrastraße/Würzburger Straße muss die Fahrbahn voraussichtlich ab Montag, 17. September, halbseitig gesperrt und der Gehweg vor der Eisdiele voll gesperrt werden. Den Verkehr regeln Baustellen- und Fußgängerampeln. Der Radverkehr kann über die Ampelregelung und einer provisorischen Fahrradschleuse die Baustelle passieren. Die Bushaltestellen in der Alexandrastraße werden wie gewohnt angefahren.
Die Stadt gestaltet die beiden Fußgängerüberwege an der Sandkirche um. Am Fußgängerüberweg vor der Eisdiele entsteht eine Mittelinsel. Um die notwendige Fahrbahnbreite zu erhalten, wird der Bordstein zurückgenommen und beide Übergänge für Blinde und Sehbehinderte aufgerüstet. Die Übergänge werden verbreitert und die Beleuchtung verbessert. Ebenso wird das Radwegkonzept für die Alexandrastraße vervollständigt, indem die Radfahrer eine gesicherte Linksabbiegemöglichkeit in die Sandgasse erhalten. Zusätzlich wird die Fahrbahn in diesem Bereich erneuert. Der Gehweg auf Seite der Eisdiele wird in zwei Abschnitten umgebaut. Die Bauarbeiten sollen planmäßig in rund sieben Wochen abgeschlossen sein.

Neubau eines Hochwasserpumpwerks im Fischerviertel
Das Tiefbauamt beginnt ab Montag, 9. April, mit den Bauarbeiten zum Neubau des Hochwasserpumpwerks an der Unteren Fischergasse. Zunächst wird die Baugrube erstellt. Ab Pfingsten folgen archäologische Rettungsgrabungen, die voraussichtlich rund zwei Monate dauern. Danach beginnen die eigentlichen Bauarbeiten am Hochwasserpumpwerk.

Zu einem späteren Zeitpunkt werden im Umfeld der neuen Pumpstation Anschlusskanäle erstellt und / oder umgebaut. Nach Abschluss der eigentlichen Bauarbeiten wird die Umgebung des neuen Pumpwerks sowie der benachbarte Spielplatz wiederhergestellt bzw. neugestaltet. Das Bauende aller Maßnahmen ist für Juni 2019 vorgesehen.
Während der gesamten Bauzeit ist die Verkehrsführung an der Auffahrtsrampe von der Floßhafenstraße zur Löherstraße und in der Unteren Fischergasse eingeschränkt. Auf der Rampe von der Straße „Am Floßhafen“ in Richtung Löherstraße eine Engstelle eingerichtet, die aber weiterhin beide Fahrtrichtungen ermöglicht. Während der Bauausführung müssen in der Unteren Fischergasse außerdem vier bis fünf Parkplätze am Straßenrand entfallen.
Die Stadt Aschaffenburg bittet die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die Bauarbeiten und die damit verbundenen Beeinträchtigungen. Für Auskünfte steht das Tiefbauamt, Uwe Beck (Tel. 06021/3301591, E-Mail: uwe.beck@aschaffenburg.de) zur Verfügung.