Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Baustellen,

Inhalt

Baustellen

Schild

Hier finden Sie Informationen über kleinere und größere Baustellen der Stadt Aschaffenburg, über Umleitungen und verlegte Bushaltestellen.

Zufahrt zum Testzentrum eingeschränkt
Von Mittwoch, 5. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, 7. Oktober, sind vom Staatlichen Bauamt Asphaltarbeiten in der Darmstädter Straße vorgesehen. Besucherinnen und Besucher des Testzentrums auf dem Volksfestplatz müssen deshalb mit Verkehrseinschränkungen und Wartezeiten rechnen.

 

Vollsperrung im Schneidmühlweg

Gemeinsam mit den Verkehrsbetrieben der Stadtwerke Aschaffenburg baut die Stadt Aschaffenburg die Haltestellen „Albrechtstraße“ im Schneidmühlweg barrierefrei um.

Für die Arbeiten muss der Schneidmühlweg zwischen Paulusstraße und Albrechtstraße für den Kfz-Verkehr und die Buslinien 8, 9 und 25 von Mittwoch, 5. Oktober, bis voraussichtlich Mitte Dezember voll gesperrt werden. Als Umleitung wird die Glattbacher Straße empfohlen. Für die Fahrgäste der Verkehrsbetriebe wird in der Schillerstraße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren

B 26, Ausbau Darmstädter Straße; Bauphase 1.4 - Informationen zum aktuellen Bauablauf
Das Staatliche Bauamt Aschaffenburg hat am 20.09.2022 mit den Asphaltierungsarbeiten des zukünftigen Geh- und Radweges entlang der Darmstädter Straße begonnen. Die Arbeiten werden am 21. September abgeschlossen, und betreffen den Abschnitt zwischen Stockstadter Weg und Hafenkopfstraße. Im Anschluss soll zeitnah der Geh- und Radverkehr auf den neuen Weg umgelegt werden. Anschließend wird der alte Geh- und Radweg zurück gebaut.

Des Weiteren werden sowohl westlich des Stockstadter Wegs als auch östlich der Zufahrt Schönbusch Versorgungsleitungen für die Telekom, AVG und Bayernwerke verlegt. Ebenso finden Leitungsarbeiten im Bereich Hafenkopfstraße / Limesstraße / Römerstraße statt. Hier müssen unter anderem für die Wasserversorgungsleitung des Schönbuschsees und für die geplante Signalisierung Gleisquerungen im Bereich des Bayernhafens hergestellt werden.

In den Bereichen, die an den vorhandenen Geh- und Radweg angrenzen, ist ein sicheres Passieren möglich.

Um eine vorhandene Gasleitung in der Hafenkopfstraße sanieren zu können, ist es erforderlich, die Fahrbahn der B 26 lokal einzuengen und die Querung des Geh- und Radweges vorübergehend nach Westen zu verschieben. Von dort wird die Anbindung an den neuen Geh- und Radweg durch einen provisorischen Ersatzweg sichergestellt.

Auf Grund der Einengung entfällt die Bushaltestelle „Schönbusch“ in Richtung Stockstadt (stadtauswärts) ab Mittwoch, dem 21.09.2022 bis voraussichtlich Ende November. Besucher des Parks Schönbusch müssen deshalb an der Haltestelle „Waldfriedhof“ aussteigen.

Um sowohl den Verkehr auf der B26, als auch die Arbeiter der ausführenden Firma Leonhard Weiss zu schützen, wurde auf der gesamten Länge der Maßnahme, ab der Kleingartenanlage Leidertannen bis zur Kreuzung Augasse/Auweg die Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h begrenzt. Teilweise muss die Geschwindigkeit auch auf 30 km/h reduziert werden.

Das Staatliche Bauamt bittet für die erforderliche Maßnahme um Verständnis und um Rücksicht der Verkehrsteilnehmer. Aktuelle Informationen über das Projekt finden Sie auf der Projekthomepage: b26ausbau-aschaffenburg.de.

Kreisverkehrsplatz Hofgartenstraße/Würzburger Straße wird umgebaut

Die Stadt Aschaffenburg führt ab Montag, 19. September, umfangreiche Umbauarbeiten im Bereich des Kreisverkehrsplatzes Hofgartenstraße / Würzburger Straße durch. In diesem Zuge werden auch die Versorgungsleitungen der Stadtwerke Aschaffenburg saniert.

In der ersten Bauphase muss die Hofgartenstraße vollgesperrt werden. Der fließende Verkehr auf der Würzburger Straße stadtein- und auswärts wird mittels Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Fußgänger*innen können die Baustelle passieren.
Die zweite Bauphase beginnt voraussichtlich am Montag, 26. September. Die Hofgartenstraße bleibt weiterhin gesperrt, der Verkehr auf der Würzburger Straße wird jedoch ohne Ampelregelung durch die Baustelle geleitet.

Die letzte Bauphase startet voraussichtlich im April 2023. Die Maßnahme soll im Juni 2023 fertiggestellt sein.
Die Umleitungen sind weiträumig ausgeschildert. Während der gesamten Bauzeit ist Anliegerverkehr aus der Platanenallee in die Hofgartenstraße möglich.

Der ÖPNV muss teilweise eingeschränkt werden, Ersatzhaltestellen und Umleitungsfahrpläne werden auf der Homepage www.stwab.de veröffentlicht.

 

Willigisbrücke ab 12. September voll gesperrt

Die Willigisbrücke ist wegen Brückensanierungsarbeiten ab Montag, 12. September, bis voraussichtlich 14. Oktober 2022 voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Wermbachstraße, Schweinheimer Straße auf den Dr.-Willi-Reiland-Ring (Südring) zur Adenauerbrücke. In Gegenrichtung vom Westring kommend, sind die Umleitungen entsprechend ausgeschildert. Während der gesamten Bauzeit wird die Darmstädter Straße zwischen Westring und Willigisbrücke zur Sackgasse und ist mit weiteren Einschränkungen während der Deckensanierung nur für Anlieger und Nutzer des Volksfest- und P+R-Platzes freigegeben. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren. Um erhöhte Aufmerksamkeit wird gebeten.

Auch die Busse der Linien 3 und 6 sowie einige Schulbusse ab/bis Schulzentrum müssen umgeleitet werden.

Umleitung Linie 3: Ab dem ROB über die Hanauer Straße zur Haltestelle Berufsschule. Auf der Rückfahrt nach der Haltestelle Berufsschule über die Hanauer Straße zum ROB.

Umleitung Linie 6: Ab dem ROB über die Hanauer Straße und Darmstädter Straße zur Haltestelle Willigisbrücke. Auf der Rückfahrt nach der Haltestelle Magnolienweg über die Hanauer Straße zum ROB.

Für die Linien 3 und 6 entfallen daher die Haltestellen Erthalstraße, Freihofsplatz, Löherstraße, Stadtbad, Stadthalle und Willigisbrücke stadteinwärts. In Richtung ROB wird bei beiden Linien die Haltestelle Pompejanumstraße mitbedient.

Von der Sperrung der Willigisbrücke sind ebenfalls die Buslinien 53, 54, 55 und 60 betroffen.

Während der Sperrung können die Haltestellen „Stadthalle“ und „Löherstraße“ in beiden Fahrtrichtungen sowie „Willigisbrücke, Freihofsplatz“ und „Erthalstraße“ in Fahrtrichtung ROB nicht bedient werden. Die Busse verkehren stadtauswärts ab „Aschaffenburg ROB“ über  Hanauer Straße, Ebertbrücke, Westring und Darmstädter Straße zur Haltestelle „Willigisbrücke“ und anschließend weiter im normalen Linienverlauf. Stadteinwärts werden die Linien nach Bedienung der Haltestelle „AB-Nilkheim, Polizei“ über den Westring, die Ebertbrücke sowie die Hanauer Straße zum ROB umgeleitet. Bei einzelnen Fahrten am Morgen wird das Schulzentrum in Aschaffenburg durch die Linien angedient, um den Schülerinnen und Schülern, die sonst an der Haltestelle „Willigisbrücke“ ausgestiegen sind, die Möglichkeit zum Ausstieg am Schulzentrum zu ermöglichen.

Vor der eigentlichen Erneuerung der Übergangskonstruktion (ÜKO) müssen an mehreren Stellen für die entsprechenden Anschlüsse Anstriche und Beschichtungen des Bauwerks aufwändig abgetragen und erneuert werden. Die Erfordernis dieser zusätzlichen Leistungen war erst im Rahmen der vertiefenden Prüfstatik erkennbar. Die Arbeiten nehmen rund fünf Wochen Zeit in Anspruch und werden durch eine Spezialfirma unter Begleitung des Gewerbeaufsichtsamtes ausgeführt. Da die Arbeiten an der eigentlichen Übergangskosntruktion sehr temperatur- und witterungsabhängig sind und ein nicht unerhebliches Restrisiko besteht, diese Arbeiten nicht mehr rechtzeitig vor dem Winter abzuschließen, werden diese Leistungen erst im Frühjahr 2023 ausgeführt, was zu einer erneuten Sperrung der Willigisbrücke führen wird.

Während der Sperrung der Willigisbrücke werden die bereits begonnenen umfangreichen Straßen- und Tiefbauarbeiten im Kreuzungsbereich Darmstädter Straße / Großostheimer Straße abgeschlossen, die neue Verkehrstechnik an der Lichtsignalanlage im Knotenpunkt installiert und die Fahrbahn der Darmstädter Straße zwischen Volksfestplatz und Westring saniert.
 

 

Information zu Baumaßnahmen der DB Netz AG

Die Deutsche Bahn AG führt im Zuge ihres bundesweiten Programms Neues Netz für Deutschland die Erneuerung von drei Weichen im Bereich des Hauptbahnhofs Aschaffenburg (zwischen Ostring und Schönbornstraße) durch. Deshalb kann es in den nachfolgenden Zeiträumen zu erhöhten Lärmbeeinträchtigungen kommen am Dienstag, 22. November (tagsüber von 8 Uhr bis 18 Uhr)
 

Schönbornstraße voll gesperrt
Die Schönbornstraße wird ab Montag, 13. Juni, von der Einmündung der Stengerstraße bis zur Weichertstraße wegen Brückensanierungsarbeiten voll gesperrt. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis November 2022 andauern.

Die Umleitungen sind örtlich ausgeschildert. Der Verkehr stadtauswärts wird von der Schillerstraße über die Stengerstraße und Auhofstraße zur Weichertstraße umgeleitet.

Stadteinwärts erfolgt die Umleitung über Weichertstraße, Auhofstraße und Stengerstraße. Für die Zeit der Vollsperrung der Schönbornstraße ist das Linksabbiegen von der Stengerstraße nach links in die Auhofstraße Fahrtrichtung stadtauswärts möglich. Die Zufahrt der Anlieger Schönbornstraße ist frei bis zur Baustelle. Die Schaltungen an den Ampelanlagen werden den geänderten Fahrtrouten entsprechend angepasst.
 

Teilsperrung am Nordring
Von Mittwoch, 2. Februar, bis voraussichtlich 31. Oktober 2022 ist am Nordring hinter dem Anwesen Ottostraße 9, im Bereich der Baustelle „Neubau Kindertagesstätte Ottostraße“, die Fahrbahn teilgesperrt. Die Fahrbahnbreite ist auf einer Länge von 170 Metern eingeengt. In diesem Bereich gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h.