Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Umwelt- und Verbraucherschutz, Aktuelles,

Inhalt

Aktuelles

Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz informiert über aktuelle Entwicklungen und Projekte im Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz.

  • VerbraucherService Bayern: Verpackungsaufkommen auf neuem Höchststand

    Das Aufkommen von Verpackungsmüll hat in Europa trotz gesetzlicher Regulierung weiter zu-genommen und in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Dies bedeutet eine nicht unerhebliche Vergeudung von Energie und Rohstoffen, denn je kürzer die Nutzung, desto schlechter die Ökobilanz. Der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) appelliert an die Verbraucher*innen, durch gezielten Einkauf verpackungsarmer Produkte und den Einsatz von Mehrwegsystemen Müll zu vermeiden.

    VerbraucherService Bayern im KDFB e.V.
    Zimmer Sitzungssaalgebäude, Erdgeschoss
    Dalbergstraße 15

    Telefon:
    06021 330-1218
    Internet:
    www.verbraucherservice-bayern.de/beratung/aschaffenburg/

    Öffnungszeiten
    Montag, Dienstag, Donnerstag: 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr, Freitag 9.00 - 12.00 Uhr, jeden 1. Mittwoch im Monat. Bitte telefonisch Termin vereinbaren!

Umweltbildung
  • Blick über das Außengelände zur städtischen Umweltstation

    Umweltstation, Ebersbacher Straße Foto: Heidi Bolch

    ABenteuer Umwelt: Umweltbildung 2024

     

     

     

     

     

  •  Der Referent Ulrich Eberl mit seinem Buch und einem Roboter

    Der Referent UlrichEberl (Bild: Eberl)

    Dienstag, 20. Februar, 19:30 - 21:00 Uhr: Vortrag: Unsere Überlebensformel: Technologie oder Verzicht?

    Lösungsstrategien für die aktuellen Umweltkrisen

    Quer durch alle gesellschaftlichen Gruppen lässt sich die ökologische Diskussion auf die Alternativen „Technologie oder Verzicht“ zuspitzen. Doch was hilft wirklich gegen Klimawandel und Artensterben, Energiekrise, Konsumexplosion und die Vermüllung der Meere? Der renommierte Zukunftsforscher Ulrich Eberl wird die komplexen Zusammenhänge der globalen Krisen verdeutlichen und die wichtigsten Hebel der Lösungsstrategien herausarbeiten. Er gibt dazu einen Überblick über Zukunftstrends und -technologien in den unterschiedlichsten Branchen und legt anschaulich dar, wie der notwendige Wandel nicht nur technisch machbar ist, sondern wie die Lösungen auch wirtschaftlich, ökologisch und sozial sinnvoll sein können. Damit will er einen Beitrag zum Umsteuern leisten und alle ermutigen, die sich für eine lebenswerte Welt einsetzen.

    In Kooperation mit: Technische Hochschule Aschaffenburg (Digitaler Wissenstransfer mainproject)

    Ort: Martinushaus Aschaffenburg, Treibgasse

    Kosten: 5,00 €, keine Anmeldung erforderlich.

    Veranstalter: Martinusforum e.V., Tel. 06021 / 392-104

  •  Logo des Repair Cafés
    Repaircafe am Sa. 24. Februar, 12 - 17 Uhr im Jugendtreff Nilkheim, Mergenbaumplatz 3

    Wegwerfen? Denkste!
    Zusammen bekommen wir das wieder hin!

    Egal ob kaputte Elektrogeräte, Fahrräder, Bekleidung oder Möbel - beim Repair Café findest du für fast jedes Problem passionierte ExpertInnen, die gemeinsam mit dir deine Sachen reparieren. Und natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen.

    Fragen? Telefon: 0 60 21 / 42 29 349

Naturschutz
  • Gartenplakette "Vogelfreundlicher Garten" - Jetzt bewerben!

    Auch 2024 zeichnen der LBV und das Bayerische Artenschutzzentrum des LfU wieder vogelfreundliche Gärten in Bayern aus. Werden Sie in den Sommermonaten Teil der Gartenjury oder melden Sie Ihren eigenen Garten zur Bewertung an.

  • Vogelfreundlichen Garten gestalten - Tipps vom Landesbund für Vogelschutz

    Naturschutz fängt im Garten an. Schon ein paar heimische Beeren tragende Sträucher, duftende Wiesenkräuter oder ein kleiner Teich genügen. Eine Bereicherung sind auch alte Bäume, bunte Staudenbeete oder begrünte Fassaden. Damit schaffen Sie Ihr eigenes kleines "Naturschutzgebiet". 

    Wild lebende Vögel, die in Gärten gelockt werden, sind ein wichtiger Berührungspunkt von Mensch und Natur. Viele nehmen Veränderungen in der Natur über Veränderungen in ihrem eigenen Garten wahr. Menschen, die sich für diese Vögel begeistern, sind weitaus offener für vielerlei andere Naturschutzthemen.

    Von Gartenvögeln entzückte Kinder entwickeln wahrscheinlich auch später großes Interesse am Schutz der Natur. Im Link finden Sie zahlreiche Tipps, damit Sie gleich anfangen können, Ihren Garten naturnäher zu gestalten. Denn die Anlage naturnaher Gärten gilt als wichtiges Naturschutzinstrument.

  • Biosphärenregion Spessart: Informationsbroschüre

    Was ist eine Biosphärenregion? Wie läuft die Machbarkeitsstudie zu einer möglichen Biosphärenregion im Spessart ab? Gibt es in einer Biosphärenregion zusätzliche Einschränkungen?

    In der neuen Informationsbroschüre zur Biosphärenregion Spessart gibt es Informationen zur Biosphärenregion allgemein sowie zur aktuell laufenden Machbarkeitsstudie. Darin werden auch häufig gestellte Fragen rund um die Biosphäre beantwortet.

     

    Für Rückfragen steht Ihnen das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz gerne zur Verfügung. Dort erhalten Sie auch gedruckte Exemplare der Broschüre.

    Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz
    Pfaffengasse 11

    Telefon:
    06021 330 - 1592
    Email:
Energie
  •  Übersichtsgrafik zur Energieberatung

    Übersichtsgrafik zur Energieberatung - bitte auf das Bild klicken

    Energieberatung in Aschaffenburg - wo finde ich was?

    Die schwindenden Ressourcen, der Krieg in der Ukraine und die damit einhergehende Energiekrise mit steigenden Preisen oder die Belastung für das Klima und die Umwelt: Es gibt ausreichend Gründe für Immobilienbesitzer*innen und Mieter*innen Energie zu sparen und effizient einzusetzen.