Direktsprung:

Inhalt

Stadtnachrichten

  • Städtischen Newsletter abonnieren

    Sind Sie an schnellen und tagesaktuellen Nachrichten aus der Stadtverwaltung interessiert? Dann abonnieren Sie den Newsletter. Es erwarten Sie aktuelle Artikel, Meldungen und Berichte - alle Neuigkeiten auf einen Blick.

    Newsletter

  • Markttag Ehrenamt

    Malwettbewerb: „Meine Welt – Deine Welt“

    Am Samstag, 20. September, findet der „Markttag Ehrenamt“ statt. Das Highligt der bundesweiten Wochen des bürgerschaftlichen Engagements fällt dieses Jahr auf den Weltkindertag der Vereinten Nationen. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Jedes Kind hat Rechte!“. Deshalb hat die Ehrenamtsförderung der Stadt Aschaffenburg einen Malwettbewerb ausgeschrieben. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche von 4 bis 16 Jahren.

    Weitere Informationen

  • Tag des offenen Denkmals

    Tag des offenen Denkmals

    Am 14. September ist der bundesweite Tag des offenen Denkmals. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Farbe“. In Aschaffenburg gibt es für Architektur- und Geschichtsliebhaber ein interessantes und sehenswertes Programm. Ab 11. August liegt das Programm unter anderem im Rathaus aus.

    Weitere Informationen

  • Logo Sommer in Aschaffenburg

    „Sommer in Aschaffenburg“ geht zu Ende

    Der „Sommer in Aschaffenburg“ neigt sich dem Ende entgegen. Die Tanzschulen Alisch im Casino, Schwarz-Gold, Tessas Kindertanzschule, Esther Burroughs und Tanja La Gatita beschließen mit Tanzshows sowie Infoständen den „Sommer in Aschaffenburg“.

    Sommer in Aschaffenburg

  • Mobilmachung in Aschaffenburg

    Aschaffenburg im Ersten Weltkrieg

    „Schlaglichter: Aschaffenburg im Ersten Weltkrieg“ ist der Titel einer Ausstellung, die im Stadt- Und Stiftsarchiv, Schönborner Hof, zu sehen ist. Hundert Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs beleuchten ausgewählte Dokumente und Objekte die Auswirkungen auf das Leben der Bevölkerung Aschaffenburgs und den von der Mangelwirtschaft geprägten Alltag.

    Weitere Informationen

  • Engelskopf von Hans Juncker

    Wunderkind. Der Bildhauer Hans Juncker

    Im Mittelpunkt des Jubiläums „400 Jahre Schloss Aschaffenburg 1614 │2014″ steht der Schöpfer des Alabaster-Hochaltars in der Schlosskapelle: Hans Juncker (1582-1624). Das Schlossmuseum Aschaffenburg besitzt die umfangreichste Sammlung von Werken des Künstlers und seines Kreises. Die Ausstellung ist nur noch bis 7. September zu sehen.

    Wunderkind. Der Bildhauer Hans Juncker

  • Schloss Johannisburg vom Schloss-garten aus (Aschaffenburg), 1898, Aquarell auf Papier, 45 x 30 cm, Privatbesitz Würzburg

    LebensRäume. Adalbert Hock – Retrospektive

    Die Kunsthalle Jesuitenkirche stellt noch bis 7. September das umfangreiche Werk des Malers Adalbert Hock (1866 - 1949) in einer Retrospektive vor, die erstmals auch sein unbekanntes Frühwerk der Jahre zwischen 1890 und 1910 einbezieht. In diesem Zeitraum orientierte sich Hock in seinen Gemälden am Stil der Münchener Malerschule, aber auch an der Salonmalerei des ausgehenden Jahrhunderts.

    Weitere Informationen