Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Familie und Jugend, Väter,

Inhalt

Angebote, Kontakte und Infos für Väter und pädagogische Fachkräfte

 Vater mit Kind

Die Stadt Aschaffenburg möchte Väter ganz bewusst ansprechen. Auf dieser Seite finden Väter, Opas, Onkel oder andere männliche Bezugspersonen Veranstaltungen, Aktionen sowie Kontaktstellen zur Beratung und zum Austausch mit anderen Vätern.

Die Broschüre "KiTas brauchen Väter?!" ist ein Leitfaden für pädagogische Fachkräfte. Es stehen die Checklisten aus der Broschüre für Sie zum Herunterladen bereit.


Adresse
  • Jugendhilfeplanung, Familienbildung
    Miriam Müller
    Zimmer 301

    Telefon:
    +49 6021 330 - 1794
    Telefax:
    +49 6021 330 - 330
    Email:
Vatertage 2022
  • Väter nach Trennung und Scheidung: Online-Vortrag am 23. Mai, 19.30 Uhr (PDF | 828 KB) Nach einer Trennung oder Scheidung sind Väter mit vielen Themen konfrontiert, welche ihre Zukunft und die der Kinder prägen: Wie kann ich die Bindung zu meinem Kind weiter ausbauen und halten? Wie reagiere ich auf eine Ablehnung meiner Kinder? Wie gestalte ich das Miteinander, wenn eine neue Partnerin und weitere Kinder hinzukommen?
    In einem Online-Kurzvortrag mit Dipl. Psychologe Andreas Purschke, Leiter der Caritas Erziehungsberatungsstelle, mit Gelegenheit für Fragen wird das Thema näher betrachtet. Die Teilnehmenden erhalten Impulse für die Gestaltung einer guten Zukunft. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung an fachstelle.familie@lra-mil.de. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Familienbildung der Stadt Aschaffenburg und Landkreise Aschaffenburg und Miltenberg sowie der Familienseelsorge am Untermain.
     
  • „Starke Kinder brauchen starke Väter“ Vortrag mit Klaus Althoff am Mittwoch, 6. Juli, 19.30 Uhr, Stadthalle Aschaffenburg (PDF | 274 KB) Starke Väter können vieles sein: Bindungsstarke Bezugsperson, kompetente Begleiter, prägende Wegweiser oder Komplize und Leiter unvergessener Expeditionen. Klaus Althoff erklärt
    wissenschaftsbasiert und praxisorientiert, welche Kompetenzen starke Väter brauchen.
    Wie erkenne ich die Gefühle meiner Kinder und reagiere richtig? Wie baue ich von Anfang an Kontakt und somit eine lebenslange Bindung auf? Wie bringe ich die Kinder morgens ohne Tränen in die Kita und abends geborgen ins Bett? Wie kann ich meine Partnerin, in der Schwangerschaft, während der Geburt, und dann im Alltag mit Kind, entlasten und mich als Mann stärken? Diese und weitere Fragen beantwortet der interaktive Vortrag von Klaus Althoff: „Starke Kinder brauchen starke Väter“. Althoff ist Führungskräfte-Coach und leitet die Väterkurse des artgerecht-Projekts von Nicola Schmidt. Eintritt frei: Anmeldung unter familien@aschaffenburg.de

     
  • Veranstaltungen für Väter in Aschaffenburg Von Mai bis Juli finden dieses Jahr wieder die Regionalen Vatertage am Bayerischen Untermain statt. Die Verantwortlichen aus den Familienbildungsstellen und der Familienseelsorge am Untermain möchten Väter mit ihren Kindern zu ganz verschiedenen Veranstaltungen und Erlebnissen einladen.
    Es wird ein vielfältiges Programm geboten:
    kostengünstig oder kostenlos, verschiedene Orte drinnen und draußen, Abendtermine und Wochenenden, Wanderungen, Online-Seminare und Live-Veranstaltungen. Da findet sich bestimmt eine Zeit des Miteinanders von Vätern und Kindern.

    Das komplette Programm der Vatertage gibt es hier
Informationen für pädagogische Fachkräfte
Checklisten
  • Checklisten Väterarbeit Aus der Broschüre „KiTas brauchen Väter?! Ein Leitfaden für pädagogische Fachkräfte stehen Ihnen hier die Checklisten als PDFs bereit, damit Sie in Ihrem KiTa-Team damit arbeiten und fundiert in die Väterarbeit einsteigen können.
Mit Papa und Opa lesen
  • Mit Papa und Opa lesen Lesen bietet Kindern die Möglichkeit neue Welten zu erkunden, der Fantasie freien Lauf zu lassen und abzutauchen. Lesen ist aber auch ein Schlüssel zur Bildung. Vorlesen führt Kinder an das Lesen heran, fördert sie in ihrer sprachlichen und persönlichen Entwicklung und in ihrer sozialen Kompetenz. Die gemeinsame Zeit beim Vorlesen, verbunden mit Ritualen, festigt auch die Beziehung zwischen Vätern und Kindern. Wir möchten mit gutem Beispiel vorangehen und Väter zum Vorlesen ermutigen bzw. die bereits vorlesenden Väter bestätigen.